30. September 2015

REZENSION || "HERZRISS" ~ BRITTA SABBAG

KAUFEN?

MUSIK ZUM BUCH

REIHE
2. HERZRISS

INHALT
Sanny erlebt mit Bassist Greg ihre erste große Liebe. Doch als der einen Plattenvertrag angeboten bekommt, ist klar, dass die Band damit vor einer echten Zerreißprobe steht. Auch Sanny kommen Zweifel: Hat ihre Liebe zu Greg eine Zukunft, wenn er vielleicht schon bald das Leben eines Popstars führt? Gleichzeitig lassen sich Sannys Eltern scheiden, und Sanny merkt, dass ihre Kindheit zwar irgendwie vorbei ist, aber das Erwachsensein noch nicht richtig angefangen hat. Und mitten in diesem Gefühlschaos stellt sie dann auch noch fest, dass die Freundschaft zu Schlagzeuger Lex ein paar ganz bestimmte Punkte überschreitet ...

ERSTER SATZ
Es war eine Gewohnheit von mir, Begriffe und Wörter, die mich beschäftigten, im Duden nachzuschlagen. 
Manchmal, wenn man etwas tut, um jemanden zu verletzen, und derjenige dann nicht hart mit einem ins Gericht geht, sich nicht wehrt, nicht zurückfeuert, sondern dich vielmehr in dem Gesagten bestärkt, dann ist das wie ein Bumerang an Schmerz, der zu dir zurückkommt.
TITEL
Der Titel gefällt mir, genau wie der Titel des Vorgängers, sehr gut. Man kann sich direkt in das Buch hineindenken. Auch wenn die Geschichte eigentlich nicht davon erzählt, dass Sannys Herz reißt, so finde ich es doch passend, dass im Titel hier auch wieder das bedeutende Wort "Herz" eingesetzt wurde. Wenn ich allerdings den Titel des ersten Buches und "Herzriss" vergleiche, muss ich zugeben, dass mir "Stolperherz" ein kleines bisschen besser gefällt.
1,5 | 2 Punkte
 
COVER
In meinen Augen ist das Cover ein totaler Stilbruch im Gegensatz zum ersten Cover, das ich total grauenhaft fand. Dieses allerdings gefällt mir richtig gut, ich mag den Blauton sehr gerne und finde, dass er mit dem weißen Zaun und den Schlössern, die im Buch auch erwähnt werden, sehr gut harmoniert. Auch der Titel ist gut positioniert und hervorgehoben. 
2,5 | 3 Punkte

INHALTSANGABE
Mittlerweile habe ich mich damit abgefunden, dass die Inhaltsangaben der Bücher dieser Reihe sehr informationsreich sind. So müsste man die Scheidung von Sannys Eltern in meinen Augen nicht explizit erwähnen, und man könnte sagen, dass Sanny sich plötzlich in einen anderen Jungen aus der Band verguckt, als sie an ihrer Liebe zu Greg zu zweifeln beginnt. Man hätte auch weglassen können, dass es sich hierbei um Lex handelt. Alles in allem nicht schlecht, gerade die Fragen hauen es in der Wertung ein bisschen ins Positve, aber alles in allem sind mir die Inhaltsangaben einfach zu umfangreich. 
2 | 4 Punkte

IDEE / THEMA
Die Grundidee des zweiten Bandes gefällt mir ebenso gut wie die des ersten. Was ich gut finde, ist, dass sich das Thema nicht direkt wiederholt. Beispielsweise macht die Band nicht erneut einen Roadtrip oder eine Tour, sondern geht dieses Mal in eine andere Richtung. Hätte das Buch im nächsten Sommer gespielt, wo es auf die nächste Tour geht, wäre ich mir unsicher gewesen, ob ich so an den Roman gefesselt gewesen wäre. Aber so mochte ich Thema und Idee sehr. Hier wurde auch Sannys Herzfehler mehr thematisiert, was ich mir in meiner Rezension zu Band 1 ja bereits gewünscht hatte. 
3 | 4 Punkte

UMSETZUNG
Die Umsetzung des Romans gefiel mir ähnlich gut wie im ersten Teil. Verzeiht, dass ich die beiden Bände ständig vergleiche, aber ich kann gar nicht anders. Warum auch immer ist hier deutlich besser ausgearbeitet, was Sanny durch ihr kaputtes Herz fühlt und was es in ihr auslöst. Auch in mir löste die Umsetzung etwas aus, was ich in jedem Fall sehr begrüßte.
3 | 4 Punkte

SCHREIBSTIL
Ich bin immer noch der Meinung, dass Britta Sabbag weiß, was sie tut.
Sie findet die passenden Worte für die passende Situtation, scheint in jeder Gefühlslage jene Gefühle beschreiben zu können, die man sonst nicht betiteln kann. Locker-leicht zieht sich der Schreibstil über die schnell wegzulesenden 221 Seiten hinweg und schafft es trotzdem, mich zu fesseln. Dennoch muss man fairerweise dazusagen, dass das auch schon andere Autoren schaffen und ich mir mit den "alltäglichen Sätzen" hier etwas mehr erhofft hatte.
3,5 | 5 Punkte

CHARAKTERE
Durch sein Handeln wurde mir Greg in diesem Teil der Reihe zunehmend unsympathischer. Allerdings mochte ich Lex dafür umso mehr und hoffte mit jeder verstreichenden Sekunde, dass Lex Sannys Auserwählter sein würde. Doch das, was zwischen ihnen ist, darf nicht sein und dass wissen sie beide. Alles in allem ein wenig schwächer als im ersten Teil, aber trotzdem noch gut.
1,5 | 3 Punkte

AUTORIN
Britta Sabbag, geboren 1978 in Osnabrück, studierte Sprachwissenschaft, Psychologie und Pädagogik in Bonn. Nach dem erfolgreichen Abschluss ihres Studiums arbeitete sie sechs Jahre als Personalerin in mehreren großen Firmen. Als die Krise zuschlug, nutzte sie die Chance, um das zu tun, was sie schon immer wollte: schreiben. Heute schreibt und lebt sie immer noch in Bonn.

GESAMTEINDRUCK
Mit "Herzriss" verhält es sich ganz ähnlich wie mit Stolperherz. Durch den flüssigen Schreibstil und die verhältnismäßig wenigen Seiten schafft man es zwar relativ schnell, das Buch zu lesen, nimmt aber trotzdem viel daraus mit.  Jeder, der dieses Buch liest, wird danach um ein paar Erkenntnisse reicher sein und einige neue Ansichten von sich selbst haben. Denn man muss nicht kämpfen, um von den anderen gemocht zu werden. Man muss nur man selbst sein. Doch leider klingt das einfacher, als es in Wahrheit ist. Wir begleiten Sanny auf ihrer Reise zu sich selbst.
Wenn die Wahrheit mehr zerstört, als sie Gutes bewirkt 
und zudem auch noch niemals so verstanden werden kann, 
wie sie wirklich war, ist dann nicht die Wahrheit in Wirklichkeit die Lüge?
17 | 25 Punkte  ~  Eine Reise, bei der man erkennen muss, dass jeder Fehler, Ecken und Kanten hat. 

 GEFALLEN AN DEM BUCH GEFUNDEN? DANN GEFÄLLT DIR VIELLEICHT AUCH DAS:

1 Kommentar:

  1. Huhu,

    bisher habe ich von dieser Reihe noch nichts gehört, aber es klingt durchaus interessant. :)
    Mal schauen, ob die nicht auch noch auf meinem SuB irgendwann landen. *g*

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen