20. Oktober 2015

REZENSION || "SELBST WENN DU MICH BELÜGST" ~ JESSICA ALCOTT

KAUFEN?

MUSIK ZUM BUCH

INHALT
Die 17-jährige Charlie fühlt sich nicht besonders wohl in ihrer Haut. Ganz anders als ihre hübsche und überall beliebte Freundin Lila steht sie nicht gerne im Mittelpunkt. Lieber vergräbt sie sich mit ihren Büchern. Keiner versteht sie und schon gar nicht ihre Mutter – findet Charlie. Doch dann kommt der neue Englischlehrer Mr Drummond an die Schule und bringt die Mauern von Charlies Welt ins Wanken. Mr Drummond ist klug, witzig, sexy und der Einzige, der wirklich begreift, was Charlie bewegt. Und sieht er sie nicht manchmal ganz seltsam an? Aus Nähe wird Liebe. Eine Liebe, die nicht sein darf. Bis zu dem schicksalhaften Tag, an dem Charlie achtzehn wird und beschließt, alle Tabus zu brechen.

ERSTER SATZ
Es war der letzte Tag des Sommers, und auch wenn ich den Sommer hasste, graute mir schon davor, dass er zu Ende ging. 
Manchmal wünschte ich mir, ich würde an einem Ort leben, wo niemand wüsste,
 wer ich bin, und das auch keinen interessiert.
TITEL
Ich finde den Titel einfach nur zum Dahinschmelzen. Aus unerklärlichen Gründen finde ich ihn phantastisch. Auch den Zusammenhang, in dem er im Buch auftaucht. Das Zitat habe ich euch neben das Cover gepackt. Es ist ein Zitat von Charlottes Lehrer Mr Drummond. Aus irgendeinem Grund finde ich diese Tatsache, dass er sie auch mag, selbst wenn sie ihn belügt, supersüß.
2 | 2 Punkte

COVER
Auch das Cover gefällt mir sehr. Das Mädchen darauf blickt ein wenig herausfordernd in die Kamera, doch eigentlich wird das Cover eher vom Titel dominiert. Durch die graue Farbe wird die Stimmung im Buch perfekt umgesetzt. Charlotte, genannt Charlie, fühlt sich selbst nicht besonders hübsch. Ich denke, dass dieses Denken ihrerseits durch das Grau bereits sehr schön deutlich wird.
 3 | 3 Punkte

INHALTSANGABE
 Auch die Inhaltsangabe finde ich sehr gut gemacht. Geschickte Formulierungen verbinden sich mit einer meiner Meinung nach spannenden Geschichte, von der man wissen will, wie sie ausgeht. Man will wissen, welche Tabus Charlie brechen wird, was mit Mr Drummond passieren wird. Mich konnte die Inhaltsangabe jedenfalls sehr fesseln und ich war sehr gespannt auf das Buch.
4 | 4 Punkte

IDEE / THEMA
Auch die Grundidee des Buches finde ich sehr interessant. Charlie verliebt sich Hals über Kopf in einen Lehrer - eine Liebe, die unter keinen Umständen sein darf. Zudem hat Charlie Komplexe, die sie zu dem Menschen gemacht haben, der sie heute ist: Sie hat wenig Freunde, vergräbt sich in ihren Büchern und hängt größtenteils mit ihrem Dad ab. Jungs haben bisher gar nicht in ihre Welt gepasst. Bis der attraktive Mr Drummond auftaucht ...
4 | 4 Punkte

UMSETZUNG
Ich liebe die Umsetzung! Zwar dauert es wirklich relativ lange, bis etwas passiert, doch bis dahin hält sich die Spannung! Die wahre Handlung spielt sich auf den letzten 50 Seiten ab, doch in meinen Augen hat sich das Warten nicht nur gelohnt, sondern es hat auch noch Spaß gemacht. Denn auch Charlies Vorgeschichte und die Gründe, die sie nennt, warum sie sich langsam aber sicher in ihren Lehrer verliebt, sind superschnell wegzulesen und sehr unterhaltsam. 
4 | 4 Punkte

SCHREIBSTIL
Der Schreibstil ist in der Hinsicht besonders, da er sich einfach superleicht weglesen lässt. Sie Seiten verfliegen und ehe man sich versieht, hat man das Buch schon durchgelesen. Ich hätte noch ewig so weitermachen können, doch leider ging das nicht. Ich habe direkt nach mehr Büchern von Jessica Alcott Ausschau gehalten, bisher aber nichts entdeckt. Schade, wie ich finde. Ich habe mich im Laufe des Buches nämlich auch verliebt! Nämlich in ihren Schreibstil.
5 | 5 Punkte

CHARAKTERE
Charlotte alias Charlie war ein Charakter, welchen ich von der ersten bis zur letzten Seite zu hundert Prozent verstehen konnte und mochte. Sie war mir unheimlich sympathisch, allein durch die Tatsache, dass sie so menschlich ist und sich in den falschen Mann verguckt. Lila war eher nicht so meins, aber dennoch eine liebenswürdige Freundin, die oft sehr verrückte Dinge tut, Charlie aber eine sehr gute Freundin ist. Andere Nebencharaktere mochte ich ebenfalls sehr. Und natürlich mochte ich auch Mr Drummond. Ich verstand, warum sich Charlie in ihn verliebte - klug, tiefsinnig und humorvoll wie er ist. Wer würde sich denn da bitte nicht verlieben?
3 | 3 Punkte

AUTORIN
Jessica Alcott lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihren zwei Katzen in den USA. Bevor sie anfing, selbst zu schreiben, arbeitete sie in einem Kinderbuchverlag in England. Selbst wenn du mich belügst ist ihr erster Roman.

GESAMTEINDRUCK
"Selbst wenn du mich belügst" ist ein beeindruckender, schnell weg zu lesender Roman über die erste, große Liebe. Eine Liebe, die wirklich nicht sein darf. Ich verstand zu jedem Zeitpunkt die menschlichen und realistischen Gefühle von Charlie, verstand, warum sie sich langsam aber sicher verliebte. Alle Aspekte haben mir supergut gefallen und mir würde tatsächlich nichts einfallen, was ich total doof fand. Ein rundum gelungener Roman, der sich damit befasst, was passiert, wenn man sich in einen Lehrer verliebt.
Denn genau darum geht es doch beim Schreiben: aus dem Chaos schlau zu werden.
Zufälligen Ereignissen durch die Schilderung Sinn und Bedeutung zu geben. 
Das ist es, was man tun wird, richtig?
25 | 25 Punkte  ~  Ein menschlicher, realistischer und rundum gelungener Roman über die erste große Liebe. Fantastischer Schreibstil!

GEFALLEN AN DEM BUCH GEFUNDEN? DANN GEFÄLLT DIR VIELLEICHT AUCH DAS HIER:

Kommentare:

  1. Jetzt hast du mich wirklich neugierig gemacht... ;) das Cover trifft zwar nicht meinen Geschmack, der Klappentext tut es dafür umso mehr!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön c:
      Das freut mich! Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen ... nachts um drei :D Falls dir das bei der Entscheidung, das Buch zu kaufen helfen sollte :D

      Löschen