24. August 2015

REZENSION || "ALLES, WAS ICH VON MIR WEIß" ~ ADELE GRIFFIN

KAUFEN?

 MUSIK ZUM BUCH

INHALT
Als Ember einen schweren Autounfall verursacht und ihr Beifahrer Anthony dabei ums Leben kommt, ist nichts mehr so, wie es war. Ember überlebt schwer verletzt, kann sich jedoch an nichts mehr erinnern. Während ihre Eltern und Freunde nicht über die Geschehnisse reden wollen, stellt sich Ember immer wieder dieselben Fragen: Was ist in dieser Nacht passiert? Warum hat sie ihr Gedächtnis verloren? Und vor allem: Wer war Anthony?
Bei der Suche nach Antworten trifft sie auf den geheimnisvollen Kai, der sie wie kein anderer zu kennen scheint. Gemeinsam versuchen sie, der Vergangenheit nachzugehen. Aber ist Ember wirklich bereit, die Wahrheit zu erfahren? 

ERSTER SATZ
Als ich vom Mittagessen zurückkam, hatten sie mein Zimmer leer geräumt. 

"DER WEG BIS ZU DEINER VOLLKOMMENEN GENESUNG IST SCHWIERIG. UND NICHT JEDER TAG WIRD PERFEKT SEIN."
PERFEKT, WAS FÜR EIN SELTSAMES WORT. EIN GANZER TAG KONNTE NIEMALS PERFEKT SEIN. ES GAB NUR PERFEKTE MOMENTE UND DIE WAREN KOSTBAR.

TITEL
Den Titel des Buches finde ich wunderschön und auch sehr passend. Ember verliert bei einem schweren Autounfall nicht nur fast ihr Leben, sondern auch ihr Gedächtnis: Sie erinnert sich an die sechs Wochen vor dem Unfall nicht mehr, als sie schließlich wieder aufwacht. "Alles, was ich von mir weiß" - genau das erzählt uns Ember in ihrer Geschichte.
2 | 2 Punkte

COVER
Wie man es vom Magellan-Verlag gewohnt ist, bekommt man den perfekten Titel und das perfekte Cover im Paket: Eine wahre Augenweide ist auch diesmal das Cover - wie immer sehr gelungen. Das Mädchen, das vermutlich Ember darstellen soll, liegt am Boden und wirkt abwesend, aber zugleich wunderschön. Die Blätter lassen das Ganze herbstlich wirken und der blaue Schriftzug, der eigentlich überhaupt nicht ins Cover hineinpasst, wirkt trotzdem sehr gut. Der Name der Autorin ist ein wenig in den Hintergrund gerutscht, aber dennoch: Als Buchliebhaber kennen wir die Namen der Autoren unserer Lieblingsbücher.
3 | 3 Punkte

INHALTSANGABE
Die Inhaltsangabe finde ich in jeder Hinsicht gut. Die Formulierungen sind weich und klingen gut, es wird nicht zu viel oder zu wenig verraten und man kennt dennoch den Inhalt der Geschichte grob. Besser kann man es kaum machen: Anthony und Kai kommen beide bereits ins Spiel, was ich sehr gut durchdacht finde. Embers Unfall wird ebenfalls sofort erwähnt und da es der Grundpfeiler der Geschichte ist, denke ich, dass das eine der besten Entscheidungen war, die man machen kann. Ich mag es sehr gern, wenn Inhaltsangaben direkt und klar, aber auch spannend und schön formuliert sind.
4 | 4 Punkte

IDEE / THEMA
Der Unfall und der anschließende Gedächtnisverlust von Ember finde ich sehr gut. Die Geschichte erzählt, wie sie die Vergangenheit, die sie vergisst, wieder aufbearbeitet und einzelne Teile ihrer Vergangenheit zurückerlangt. Meiner Meinung nach ist die Idee ziemlich gut, da quasi alles rückwärts passiert. Zudem ist die Geschichte nicht so klischeehaft, wie es auf den ersten Blick aussieht: Es ist kein typischer Unfall, nach dem danach alles wieder in Ordnung kommt und der Protagonsit der Geschichte alles auf einen Schlag wieder weiß. Ich für meinen Teil kann nur sagen, dass ich schon von der Idee des Buches begeistert war!
4 | 4 Punkte

UMSETZUNG
Auch die Umsetzung hat mir sehr gut gefallen. An manchen Stellen hätte es in meinen Augen ein wenig schneller vorangehen können, doch im Grunde waren es nur sehr wenige Stellen, an denen es sich zog. Somit war ich wirklich sehr zufrieden und glücklich mit dem Buch. Ich mochte es sehr, dass Ember nach dem Unfall aufwacht und dann gemeinsam mit dem Leser versucht, ihr Erinnerungsvermögen wiederzuerlangen. Ich mag, dass es nicht ganz plötzlich und auf einen Schlag passiert - sondern langsam. Es ist ein Prozess und dieser ist gerade für Ember sehr, sehr wichtig. Das merkt man ihr aber auch an.
4 | 4 Punkte

SCHREIBSTIL
Der Schreibstil von Adele Griffin hat mir ebenfalls sehr gut gefallen. Sie schaffte es, die perfekte Kombination von schönen Worten, einer spannenden Handlung und der Verletzlichkeit Embers zu schaffen - Man konnte sofort mitfühlen und verstehen, wie sich Ember fühlte. Man erkannte ihren Schmerz und, obwohl sie sich zuerst nicht an Anthony erinnert, auch, was sie für ihn empfunden hat. Ember selbst merkt es nicht, aber als Leser merkt man, wer Anthony für sie ist. 
5 | 5 Punkte

CHARAKTERE
Ich mochte Ember auf Anhieb sehr gerne. Sie war sehr aufmerksam und behielt meistens einen kühlen Kopf, wenn es darum ging, aufmerksam zu sein - sie wirkte klug, ohne dabei eingebildet zu sein, gescheit, ohne gelernt zu haben. Auch die Nebencharaktere mochte ich gerne und fand, dass sie sich ins Allgemeinbild sehr gut eingefügt haben.
 3 | 3 Punkte

AUTORIN
Adele Griffins von der Presse hochgelobte Kinder- und Jugendromane wurden mehrfach für den National Book Award nominiert und gewannen unter anderem den ALA Best Book for Young Adults Award. Sie lebt und arbeitet in New York. 

GESAMTEINDRUCK
Wofür steht der Name Magellan? In meinen Augen für Klasse, Qualität und fantastische Bücher! Ich hatte noch niemals ein schlechtes oder mittelmäßiges Buch aus diesem Verlag! Die Bücher, die ich gelesen habe, waren alle fantastisch und sehr gut. So auch dieses Mal. "Alles, was ich von mir weiß" ist das wunderbare Werk Adele Griffins, die gar nicht weiß, wie unheimlich gut ich das Buch fand und wie glücklich sie mich gemacht hat. Gefallen hat mir, dass die gesamte Geschichte quasi rückwärts erzählt wird - nach dem Unfall lernen wir Ember kennen, die dann gemeinsam mit dem Leser ihr Leben rekonsturiert, was nicht nur eine emotionale Reise ist, sondern auch ein fantastisch formuliertes Buch.

DIE UNERWARTETE WELLE DER ERINNERUNG WAR WIE DIE UMARMUNG EINES LANG VERSCHOLLENEN FREUNDES.

 25 | 25 Punkte   ~   Voll von Erinnerungen, Emotion, Liebe und noch mehr Liebe - 
Magellan zeigt mal wieder seine Klasse.

Gefallen an "Alles, was ich von mir weiß" gefunden? Dann könnte dir auch das hier gefallen:

Kommentare:

  1. Hallöchen Rainbow,

    danke für deinen Besuch ♥chen
    Das Buch steht bei mir auch noch auf der Wunschliste.
    Wünsche dir eine schöne Woche.

    Nadine ♥

    AntwortenLöschen
  2. Mich hat das Buch zwar nicht ganz so überzeugt, trotzdem fand ich es gut! :) Mal wieder eine tolle Rezension, die Lust auf das Buch macht!

    AntwortenLöschen
  3. Mich konnte dieses Buch auch von Anfang an begeistern und mitreißen! Toll das es dir auch so gut gefallen hat.

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen
  4. Hey.
    Schöne Rezi. Ich fand das Buch gut, aber mich haben auch ein paar Kleinigkeiten gestört. Das Ende hat mich aber fertig gemacht :D
    Lg Callie

    AntwortenLöschen