25. Mai 2015

Rezension "Dein eines, wildes, kostbares Leben" || Jessi Kirby


 „Sag mir, was hast du vor mit deinem einen, wilden und kostbaren Leben?“ Diese Frage stellt ein Englischlehrer seiner Abschlussklasse. Die Antworten darf jeder in ein Tagebuch schreiben, das danach eingesammelt und zehn Jahre unter Verschluss gehalten wird.

Die 17-jährige Parker Frost weiß zumindest, was man von ihr erwartet: zum Medizinstudium nach Stanford. Am besten mit dem Stipendium, das zu Ehren von Julianna und Shane eingerichtet wurde, die vor zehn Jahren nach einem Autounfall verschwanden. Als Parker durch Zufall das Tagebuch von Julianna findet und darin liest, ist sie erschüttert. Denn deren Leben stellt sich plötzlich ganz anders dar. Was geschah damals, in der Nacht des Unfalls? Und ist es möglich, dass Julianna noch am Leben ist? Das Ergründen von Juliannas Geheimnis bedeutet für Parker letztlich eine Reise zu ihrem innersten Selbst und zu dem, was sie wirklich will.
Das Leben besteht aus vielen flüchtigen Momenten.
Kaufen? →  Gibt es bei  KOSMOS  als Hardcover und e-book.
Vielen Dank für dieses tolle Rezensionsexemplar!


Diese Zukunft ist auf so vielen verschiedenen Ebenen und aus so vielen Gründen perfekt. Aber seit einer Weile, wenn ich es zulasse, frage ich mich, ob sie auf perfekt für mich ist.
Der Titel ist einfach toll. Er haut einen sofort um. Als ich das Buch in der Buchhandlung zum ersten Mal gesehen habe, war ich platt. Es gibt selten Bücher mit Titeln, die einen total verzaubern und bewegen, aber dieses Buch hat das definitv geschafft! Meist betrachtet man sein eigenes Leben nicht, als wäre es etwas unheimlich kostbares oder wildes. Die Verbindung mit "Du hast nur ein Leben" kommt oft in einem Streit vor, wenn man etwas Blödes gemacht hat, das jemand anderen sehr verärgert. Ich finde, dass das Buch einen ein bisschen daran erinnert, wie dankbar man eigentlich für sein Leben sein sollte. Und das Tolle daran ist, dass man nur den Titel lesen muss, um sich daran zu erinnern.
2 | 2 Punkte
Mir gefällt das Cover recht gut. Es ist meiner Meinung nach nicht das, was ich dem Inhalt zugeschrieben hätte. Was ich allerdings gelungen finde, ist, dass man das Mädchen nicht richtig erkennen kann, dadurch, dass sie ihren Kpf hochwirft. Die Inszenierung mit den Haaren gefällt mir gut, ebenso wie das Blau im Hintergrund, welches im Titel dann wieder auftaucht. Auch die Schrift, in dem der Titel geschrieben ist, finde ich wunderschön. Leider hätte ich mir auch ganz andere Cover besser vorstellen können, nachdem ich das Buch gelesen habe.
2 | 3 Punkte
Die Inhaltsangabe gefällt mir eigentlich auch sehr gut. Der erste Teil wirkt so allgemein, so, als würde das jeder Lehrer machen. Ich weiß nicht recht, ob mir das gefällt oder nicht gefällt. Ich denke aber eher, dass es mich anspricht. Meiner Meinung nach werden in der Inhaltsangabe jedoch zuviel Details verraten, wie zum Beispiel, dass Julianna noch am Leben sein könnte. Stattdessen hätte man sagen können, dass Parker eine merkwürdige Erkenntnis trifft oder so etwas in der Richtung, die den leser noch neugieriger stimmt.
3 | 4 Punkte
Die Idee mit den Tagebüchern fand ich sehr interessant und spannend. Allein die Idee dazu finde ich klasse. Wenn das ein Lehrer meiner Schule vorschlagen würde, wäre ich wahrscheinlich sofort dabei. Auch das Thema fand ich sehr unterhaltsam. Es geht im Grunde um die 17-jährige Parker, die auf der Suche nach sich selbst ist. Das klingt jetzt vielleicht ein bisschen so, als würde es einen drängen, auf der Suche nach einem selbst zu gehen, aber das tut das Buch nicht. Es stupst einen lediglich in die Richtung. Parker ist ziemlich klug und das weiß sie auch. Ich bewundere sie sehr für ihr Handeln, ganz besonders am Ende. Generell finde ich es aber sehr bewunderswert, wie sie versucht, mit den Situationen umzugehen, die sich ihr bieten.
4 | 4 Punkte
Ich liebe die Einleitung des Buches! Es wird nicht ganz klar, aus wessen Sicht sie geschrieben sein soll. Erst am Ende lässt sich erahnen, wer es gewesen sein könnte. Am Anfang jedes Kapitels findet sich ein Zitat des amerikanischen Dichters Robert Frost, was ich schlicht und ergreifend einfach genial finde. Ich liebe Zitate und ich liebe schöne Gedichte, weshalb ich das ganz gut traf. Die Zitate passten auch meistens ganz gut zu den Kapiteln, sodass es daran meiner Meinung nach nichts auszusetzen gibt. Generell fand ich es schön, wie man langsam in die Geschichte reinkommt, ehe sie wirklich anfängt. Das Ende kommt relativ früh und man glaubt, es sei wirklich das Ende. Aber dann passiert etwas, worauf man als Leser hofft.
4 | 4 Punkte
 
Den Schreibstil von Jessi Kirby fand ich nicht nur inspirierend und erfrischend anders, sondern auch sehr angenehm zu lesen. Sie wirft Gedanken in den Raum, über die man sich dann noch viele Gedanken macht, während man weiterliest. Zumindest war das bei mir so. Ich konnte mich mit ihren Schreibstil super anfreunden und hoffe, dass sie noch viele, viele Bücher rausbringen wird. Sie hat wirklich viel Talent, das meiner Meinung nach viel zu wenig gewürdigt wird. Allein durch sie konnte ich mich in Parkers Situation unheimlich gut hineinversetzen und war im Glauben, dass alles könnte tatsächlich passieren.
5 | 5 Punkte
Mit Parker konnte ich unheimlich gut mitfühlen. Sie war mir sofort sympathisch und tat mir Leid, sobald sie in Kontakt mit ihrer sehr strengen und leistungsorientierten Mutter Diana kam. Ich hatte das Gefühl, sie sehr gut zu kennen und ich mochte sie von Anfang bis Ende. Obwohl sie mir manchmal etwas naiv scheint und ihre Meinung eigentlich immer durchbringt, auch wenn andere das Hoffen längst aufgegeben hätten, schafft Parker es immer, an ihr Ziel zu gelangen und trifft trotz des Leistungsdrucks ihrer Mutter ihre eigenen Entscheidungen.
3 | 3 Punkte
Jessi Kirby hat lange als Englischlehrerin gearbeitet, bevor sie sich ganz dem Schreiben von Jugendliteratur widmete. Ihr erster Roman "Mondglas" in Deutschland erschien 2012. Jessi Kirby lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in Californien. Dort geht sie jeden Tag an den Strand, bevor sie mit dem Schreiben beginnt.
"Dein eines, wildes, kostbares Leben" ist eines dieser Bücher, die unheimlich toll sind und trotzdem zu wenig Aufmerksamkeit bekommen. Ehrlich gesagt hätte ich nicht damit gerechnet, dass das Buch so gut und schnell zu lesen ist, die Umsetzung dermaßen überragend ist und der Schreibstil mich so fesseln kann. Ich bin glücklich, dass ich das Buch lesen durfte und noch mehr, es jetzt wieder und wieder und wieder lesen zu können. Es gibt wenige Bücher, die einen so bezaubern und begeistern, doch dieses hat es definitv geschafft.

An dieser Stelle nocheinmal vielen Dank an KOSMOS
für die Zustellung dieses Rezensionsexemplares!
http://www.randomhouse.de/Buch/Der-Tag-als-wir-begannen-die-Wahrheit-zu-sagen/Susan-Juby/e448681.rhd?mid=4&exc=456193&showpdf=true#tabbox
Sei ein Wunder. Sei am Leben und lebe ein wundervolles neues Leben irgendwo, wie unwahrscheinlich das auch sein mag. Lass mich dich finden, weil ich dich finden soll und weil du mit ihm zusammen seit sollst. Nicht nur eine ferne Erinnerung. Lass mich dich finden, damit das hier etwas bedeutet.
23 | 25 Punkte  ~  Ein sehr gutes Buch, dass mich ein bisschen an Das Glück wächst nicht auf Bäumen erinnert.

Kommentare:

  1. Hey!
    Wunderschöne Rezi! Das Buch landet gleich mal auf meiner Wu-Li ;)
    Liebste Grüße, Ambria <3<3<3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hei c:
      Danke dir! Gute Entscheidung!

      Ganz viele liebe Grüße, Rainbow ☼♥

      Löschen
  2. Hey :)
    Das Buch klingt wahnsinnig toll. Aber irgendwo auch wahnsinnig ergreifend. Wirklich interessieren tut mich das Thema jetzt nicht, aber deine Rezension könnte glatt ein Kauf Grund sein.
    Liebst Hannah <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hei c:
      Dankeschön! Sehr lieb von dir :) Ich hätte auch nicht gedacht, dass mich das Buch so positiv überrascht!

      Ganz viele liebe Grüße, Rainbow ☼♥

      Löschen
  3. Oh ja, dieses Buch fand ich auch besonders toll<3 Eine schöne Rezi, wie so oft bei dir! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es ist wirklich toll! Danke dir!

      Ganz viele liebe Grüße, Rainbow ☼♥

      Löschen
  4. Tolle Rezension! Das Buch klingt wahnsinnig toll! Das Buch muss ich haben!
    Liebste Grüße :)
    http://loveyourself8.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Es ist wirklich den Preis wert, mri hat es super gefallen.

      Ganz viele liebe Grüße ☼♥

      Löschen
  5. Wow das Buch hört sich total interesannt an! Ich mag solche Themen total und wenn es dann noch gut geschrieben ist.. *-*

    GLG
    Miss Lilli:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Vielleicht hast du ja Lust, es zu lesen?

      Ganz viele liebe Grüße zurück ☼♥

      Löschen