24. Januar 2015

Rezension "Nur diese eine Nacht"

Autorin: Gayle Forman
Preis: 8,99 € // Taschenbuch
Inhalt: Goldene Schallplatten, Platinauszeichnungen, wild gewordene Fans – Adam hat mit seiner Band alles erreicht. Und doch kann er den Erfolg nicht genießen, ist unruhig, leer und ausgebrannt. Auch drei Jahre nach dem Ende der Beziehung mit Mia, seiner großen Liebe, kann er sie nicht vergessen. Als er von einem Konzert erfährt, das Mia, inzwischen gefeierte Cellistin, in New York gibt, merkt er, dass er nur eins will: sie endlich wiedersehen. Doch kann es, nach all dem, was passiert ist, eine gemeinsame Zukunft für die beiden geben?
Erster Satz: "Jeden Morgen wache ich auf und sage mir: Nur ein weiterer Tag, nichts als ein Zeitraum von vierundzwanzig Stunden, den ich bewältigen muss."


Kaufen? → Gibts bei blanvalet als Taschenbuch und e-book.

1. Wenn ich bleibe ( Buch  /   Film  )
2. Nur diese eine Nacht
"Inzwischen habe ich herausgefunden, dass es einen Riesenunterschied macht, ob man etwas nur weiß -selbst wenn man sich darüber im Klaren ist, weshalb die Sache so gekommen ist -, oder ob man eine Sache weiß und sie auch akzeptiert." (Seite 121-122)


Der Titel "Nur diese eine Nacht" ist spannend und macht Lust auf das Buch. Der Leser/Betrachter fragt sich, welche Nacht gemeint ist und was in dieser einen Nacht passiert. Tatsächlich umfasst das Buch nur einen einzigen Tag, was mir im Bezug auf den Titel sehr gut gefällt. Allerdings ist der Titel jetzt nicht atemberaubend, so, dass jeder es unbedingt lesen will.
1,5/2 Punkte

Das Cover des Buches finde ich  noch schöner als das des ersten Bandes! Der Umschlag fühlt sich ein bisschen an wie Umweltpapier und riecht auch so.  Das Cover  ist sehr schön gestaltet, der Name der Autorin sticht aus dem Pink oben heraus, was ich auch wichtig finde. Der Titel ist gut lesbar und dennoch ein wenig verspielt. Das Pink dieses Buchs und das Grün des ersten Bandes schaffen es meiner Meinung nach, miteinander ebenfalls schön auszusehen.
2,5/3 Punkte

Die Inhaltsgabe finde ich besser als beim ersten Band. Man bemerkt beim Lesen, dass es scheinbar einen Erzählerwechsel gibt, sodass die Mia-Fans schon vorab enttäuscht werden und Adam-Fans vor Freude in die Luft springen. Ich finde die Inhaltsangabe verrät alles, was man wissen muss. Die Fragen am Ende sind sehr geschickt eingebaute Sätze, die natürlich Fragen aufwerfen, die jeder neugierige Leser gerne beantworten würde.
  3,5/4 Punkte

Die Idee des Buches finde ich ein bisschen schwach. Das erste Buch hat eine richtige Handlung und dieser Band wird quasi "nachgeschoben". Natürlich ist es deshalb kein schlechtes Buch, aber es ist irgendwie schade, dass es es keinen Band gibt, der erzählt, wie Mia zur Cellistin wird. Zwar wird das im Buch grob erklärt, da es viele Rückblenden gibt, aber irgendwie fand ich, dass die Idee dieses Mal nicht wirklich rüberkam. 
2,5/4 Punkte

Die Umsetzung des Buches gefällt mir sehr gut. Diesmal darf Adam erzählen und schockt auf den ersten Seiten mit seinem momentanen Lebenszustand. Es kommt so rüber, als hätte er schon eine Midlifecrises durchlebt oder eine Charakterumwandlung durchgemacht. So hatte  ich das gar nicht erwartet, vor allem nicht nachdem ich Ende des ersten Buches langsam mit ihm warm geworden bin. Nichts desto trotz finde ich es weiterhin okay, dass es so viele Rückblenden gibt.
3/4 Punkte

 Der Schreibstil von Gayle Forman gefällt mir gut, relativ einfach und flüssig zu lesen. Sie schafft es, einen Zeitraum von ein, zwei Tagen in einem Buch zusammenzufassen und meiner Meinung nach ist das eine tolle Gabe. Andere Autoren beschreiben mehrere Jahre auf diesen Seiten, die sie braucht, um zwei Tage zu füllen.
  3,5/5 Punkte

Die Personen haben sich total verändert. Mia ist ein wenig zickig geworden, die ganze Story zwischen den Charakteren ist ein wenig "gespielt". Adam wurde mir wieder unsympathischer, Mia ebenfalls. Meiner Meinung nach hätte man in diesem Punkt mehr an den ersten Teil anknüpfen können.
1/3 Punkte

Gayle Forman arbeitete als Journalistin, u. a. für Cosmopolitan, Seventeen, The Nation und Elle. Ihr erstes Buch schrieb sie über ihre einjährige Weltreise mit ihrem Mann Nick, dem inzwischen weitere preisgekrönte Bücher gefolgt sind. Sie lebt mit ihrer Familie in New York.
Mehr über die fantastische Autorin gibt es hier: gayleforman.com


Gesamteindruck
An das Buch "Nur diese eine Nacht" hatte ich große Erwartungen, da mir der erste Band, "Wenn ich bleibe" sehr gut gefallen hat. Es ist toll, dass die Geschichte von Mia und von Adam weitergeführt wird, dass sie sich aber so wandelt ist vielleicht ein wenig weit her geholt. Andererseits ist die Geschichte sehr real, geht mal wieder unter die Haut und an Emotionalität fehlt es nicht.Ich empfehle es jedem, der gerne erfahren will, wie es mit Mia und Adam weitergeht. Ich bedanke mich an dieser Stelle noch einmal an den Verlag blanvalet, welcher mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!

"Tja, ich möchte nicht unbedingt, dass meine Familienhistorie in alle Öffentlichkeit gezerrt wird, aber wenn das der Preis dafür ist, den man bezahlt, dass man das tun kann, was man liebt, dann bin ich, glaub ich, bereit ihn zu zahlen." (Seite 191)

17,5/25 - Ein schönes Buch, das als netter Zeitvertreib und für alle, die wissen wollen, wie es mit Mia und Adam weitergeht, perfekt ist.

Kommentare:

  1. Hallo :)
    Ich hab das Buch im Sommer gelesen und fand es richtig klasse, sogar noch ein bisschen besser als den ersten Teil. Aber ja, Geschmäcker sind eben verschieden! ^^
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt :) Ich fand es ja auch gut, allerdings haben sich die Charaktere meiner Meinung nach sehr stark verändert und damit bin ich irgendwie nicht so klar gekommen...

      Ganz viele liebe Grüße,
      Rainbow ☼♥

      Löschen
  2. Oh... Ich habe eigentlich relativ hohe Erwartungen an das zweite Buch und bin jetzt nach deiner Rezension ein bisschen enttäuscht. Dennoch werde ich es natürlich lesen und bin jetzt mal gespannt, wie ich es finden werde :)
    Liebste Grüße, Calli ♡♡
    http://sparklingforstars.blogspot.de/?m=1

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey ☼
      Ich hatte auch hohe Erwartungen und einige davon wurden erfüllt. Würde man meine Bewertung in fünf Sternen oder so zusammenfassen wie es viele andere machen, wären es ja immer noch vier Sterne :* Das ist ja keine schlechte Bewertung. Ich bin einfach nicht wirklich damit klar gekommen, dass Mia und Adam sich so verändert haben. Wer das gut wegstecken kann, dem wird das Buch sehr gut gefallen, da die Autorin mit ihrem Schreibstil mal wieder eine tolle Geschichte erschaffen hat.

      Ganz viele liebe Grüße, Rainbow ☼♥

      Löschen
  3. Puh, da mich Teil 1 schon nicht ganz überzeugen konnte, weiß ich nicht, ob ich Teil 2 lesen werde, wenn dieser noch schlechter ist... :/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für mich war Teil 2 etwas schwächer als der erste Teil, da die Charaktere sich so stark gewandelt haben. Wenn dich das nicht stört, würde ich dir empfehlen, das Buch zu lesen. Die Story ist leider etwas vorhersehbar, aber alles in allem ist es ein tolles Buch.

      Viele liebe Grüße, Rainbow ☼♥

      Löschen