30. Dezember 2015

WEIL ICH LAYKEN LIEBE, WEIL ICH WILL LIEBE & WEIL WIR UNS LIEBEN || COLLEEN HOOVER

REZENSIONEN
   WEIL ICH LAYKEN LIEBE
   WEIL ICH WILL LIEBE
   WEIL WIR UNS LIEBEN

MEINE MEINUNG
   Nachdem mich meine allerliebste Hannah förmlich bedrängt hat, endlich anzufangen, Colleen Hoover-Bücher zu lesen, habe ich mich dazu entschlossen, mit der Slammed-Reihe zu beginnen (Hannah war echt hartnäckig, aber im Nachhinein danke ich ihr dafür auf Knien!). Den ersten Teil bekam ich zu Weihnachten von meiner Mama und als ich die ersten Seiten gelesen hatte, musste ich mir von meinem Weihnachtsgeld einfach sofort Teil 2 und Teil 3 kaufen. Und ich MUSS an dieser Stelle Hannah einfach mal zitieren, weil ich einfach nach dieser Rezension begriffen habe, wie schnell ich mit Colleen Hoover anfangen muss! Sie hat folgende Worte für die Einführung ihrer Rezension zu "Love and Confess" von Colleen Hoover benutzt: "Es ist ein Colleen Hoover Buch... Erwartet hier irgendjemand eine sinnvolle Rezension, die nicht nur aus "OMG, dieses Buch hat mein Leben zerstört. Ich lieeebe es..." besteht?! Ich kann es versuchen, aber OMG, dieses Buch hat mein Leben zerstört und ich lieeebe es..."

↓ FÜR ALLE REZENSIONEN GELTEND ↓

TITEL
    Schon alleine diese Titel bringen uns Mädels doch zum Dahinschmelzen, wenn wir ganz ehrlich sind. Weil ich Layken liebe ist einfach wunderschön klassisch und aufgrund des ausgefallenen Namens doch nochmal etwas besonderes, Aufsehen erregendes. Weil ich Will liebe ist ebenso klassisch und zudem zeitlos. Und Weil wir uns lieben. Hach. Dazu muss ich glaube ich gar nichts mehr sagen.
2 | 2 Punkte

COVER
    Anfangs fand ich die Cover nicht so hübsch. Aber als ich sie dann eine Weile betrachtet habe, gefallen mir die Cover doch ziemlich gut. Die Farben harmonieren sehr gut miteinander, fast schon perfekt. Und auch die Schriftart des Titels gefällt mir sehr gut. Das einzige, was mich so richtig stört, ist der hingeklatschte, 50 Meter große Autorenname. Ist ja gut, wir haben kapiert, dass es ein Colleen Hoover-Buch ist. Kein Grund, ihren Namen über das komplette Titelblatt zu schmieren und es dermaßen zu versauen. Da mochte ich den Namen in Druckbuchstaben auf vorherigen Ausgaben wesentlich lieber!
2 | 3 Punkte

INHALTSANGABEN
    Die Inhaltsangaben gefallen mir durchweg gut. Zwar gibt es hin und wieder kleine Unstimmigkeiten, doch die werden schnell wieder ausgebügelt. Von der Menge an Informationen her finde ich die Inhaltsangaben sehr gut gemacht und auch was die Formulierung angeht, kann ich nur Beifall klatschen. Was ich besonders liebe ist die Tatsache, dass keine Details verraten werden!
4 | 4 Punkte
 
SCHREIBSTIL
    Der Schreibstil verändert sich im Laufe aller drei Bücher kaum, weshalb ich auch diesen einfach einmal für alle Bücher bewerten möchte. Colleen Hoover schreibt sehr flüssig und leicht zu lesen, doch an einigen Stellen auch sehr tiefgründig, was mir nicht nur gut gefallen, sondern auch bewegt hat. Ich mochte die Poetry-Slam-Texte, die verschiedenste Charaktere vortragen und auch die festen Standpunkte der Autorin, die sie im Sinne ihrer Protagonisten vertritt.
5 | 5 Punkte

↑ FÜR ALLE REZENSIONEN GELTEND ↑ 
 
    KAUFEN   

INHALT
    Nach dem Unfalltod ihres Vaters zieht die 18-jährige Layken mit ihrer Mutter und ihrem Bruder von Texas nach Michigan. Nie hätte Layken gedacht, dass sie sich dort bereits am ersten Tag Hals über Kopf verliebt. Und dass diese Liebe mit derselben Intensität erwidert wird. Es sind die ganz großen Gefühle zwischen Layken und Will. Das ganz große Glück - drei Tage lang. Denn dann stellt das Leben sich ihrer Liebe mit aller Macht in den Weg…

ERSTER SATZ
     Nachdem Kel und ich die letzten beiden Kartons in den Möbelwagen gewuchtet haben, ziehe ich mit einem Ruck die Klappe zu, lege den Riegel um und sperre damit achtzehn Jahre Erinnerungen weg, die alle auf die eine oder andere Weise mit meinem Vater verknüpft sind.
Reue ist kontraproduktiv. Etwas bereuen heißt, mit einer gewissen Bitterkeit auf Vergangenes zurückzublicken, das man nicht mehr ändern kann. Dinge zu hinterfragen, während sie geschehen, kann einen davor bewahren, sie in der Zukunft bereuen zu müssen.
IDEE / THEMA
♦    Die Idee zu dem Roman finde ich superschön und - wie sollte es anders sein - sehr romantisch. Vernünftige Typen, die was mit ihrem Leben anfangen (Typen wie Will) finde ich grundsätzlich immer sehr anziehend. Dass Will auch noch so viel Verantwortung übernimmt, finde ich unheimlich bewunderswert und ich ziehe dafür auch gerne den Hut vor Will. Natürlich sind die Themen sehr berührend und alle schleichen um den Tod herum.
4 | 4 Punkte

UMSETZUNG
    Wie man es eben von klassischen Liebesgeschichten kennt, gibt es auch hier dieses typische "Ich will sie, darf sie aber nicht haben ... aber ich will sie-Rumgeknutsche", bei dem der Typ dann plötzlich wegrennt und wiederkommt und sich einfach nicht entscheiden kann. Normalerweise hasse ich solche Geschichten, denn ich habe sie zur Genüge gelesen. Allerdings schafft es die Autorin hier, ganz andere Facetten einer solchen Beziehung zu beleuchten und zu erklären. Ich möchte nur ungern spoilern, aber lasst euch soviel gesagt sein: Es wird soviel mehr passieren, als ihr durch die Inhaltsangabe ahnt!
4 | 4 Punkte
 
CHARAKTERE
    Die Charaktere fand ich in Weil ich Layken liebe am besten herausgearbeitet. Mein Herz hing nicht nur an Layken und Will und deren Brüdern Caulder und Kel, sondern auch an Laykens Mutter Julia und den Nebencharakteren, die fantastisch hervorgehoben wurden. Mit der Erzählerin dieses Bandes, Layken, konnte ich mich gut identifizieren und sie war mir vom ersten Satz an sympathisch.
3 | 3 Punkte
Das ist nicht der Tod, der euch eins in die Fresse haut, sondern das Leben, Layken. Das Leben ist nun mal so, dass einer Menge Leute verdammt viel Scheiße passiert. Zu vielen Leuten zu viel Scheiße.
GESAMTEINDRUCK  | WEIL ICH LAYKEN LIEBE |
    Ich kann euch gar nicht wirklich sagen, wie genial ich das Buch fand. Ich habe das Buch innerhalb von Stunden verschlungen und ihr mögt euch gar nicht vorstellen, wie spät es gerade ist, als ich diese Rezension hier schreibe (Wenn ich das hier schreibe, könnte das gewaltigen Ärger mit Mama geben, daher lasse ich das wohl lieber!). Glaubt mir einfach, wenn ich euch den Tipp gebe, euch Zeit für dieses Buch zu nehmen. Fangt an einem Abend rechtzeitig damit an, denn höchstwahrscheinlich werdet ihr das Bedürfnis haben, das Buch in einem Rutsch zuende zu lesen. Oh, und am besten habt ihr dann auch direkt den zweiten Band für nachts zuhause!

24 | 25 Punkte  ~  Ich liebe es!

     KAUFEN   

INHALT
    Es ist jetzt über ein Jahr her, dass Will Layken zum ersten Mal begegnet ist. Und ihre Liebe scheint täglich stärker zu werden. Doch als Will im neuen Studienjahr auf seine Ex-Freundin Vaughn trifft, beschließt er, Layken nichts davon zu erzählen. Ein fataler Fehler, denn als Layken die beiden zufällig sieht, missversteht sie die Situation.

ERSTER SATZ
    Heute Vormittag war ich an der Uni, um mich für meine Kurse einzutragen.
Man könnte fast sagen, dass das Leben uns einander in die Arme getrieben hat.
IDEE / THEMA
♦    Die Idee zu dem zweiten Band der großen Liebesgeschichte um Will und Layken fand ich leider schon etwas schwächer als Teil 1. Will trifft hier auf seine Exfreundin Vaughn, die ihn vor Jahren kaltblütig und überstürzt verlassen hat. In einer missverständlichen Situation entdeckt Layken die beiden natürlich und im Grunde geht es den gesamten Roman darum, dass Layken ziemlich sauer auf Will ist und sich nicht wieder mit ihm versöhnen möchte. Diese Geschichten habe ich zur Genüge gelesen und auch wenn der Schreibstil toll ist, muss man es ja nicht übertreiben. Denn wir wissen alle, wie es am Ende ausgeht. Vom einen zum anderen Moment ist das Mädchen ganz plötzlich nicht mehr sauer ... Natürlich hat mir das Buch trotzdem gut gefallen, aber im Nachhinein ist mir das nur so aufgefallen. Gegen Ende hin gibt es zwar nochmal eine überraschende Wendung, doch diese schien mir persönlich zu konsturiert.
2 | 4 Punkte

UMSETZUNG
♦   Die Umsetzung fand ich auch schwächer als bei Band 1. Bei Band 1 haben wir ja schon dieses typische Hin und Her - und hier haben wir es wieder, nur in einer anderen Form. Aber es war ja irgendwie klar, dass irgendeine aufdringliche Exfreundin mit ins Spiel kommen muss und die gesamte Liebesgeschichte so in die "alltägliche" Schiene abrutschen lässt. Sehr schade, denn anderenfalls hätte aus Weil ich Will liebe ein ebenso guter Nachfolger für Weil ich Layken liebe werden können. Denoch finden wir natürlich die tollen Details nach wie vor auch in diesem Band.
2 | 4 Punkte

CHARAKTERE
♦    Leider hat mir ein verstorbener Charakter aus dem ersten Teil in diesem Band sehr gefehlt. Dennoch mochte ich Layken und Will sehr, aber Layken habe ich dieses Mal aus einem ganz anderen Lich gesehen. Sie schien mir um einiges zickiger und mädchenhafter im negativen Sinne als im ersten Teil. Nahezu arrogant. Dafür mochte ich den Erzähler dieses Bandes, Will, umso mehr. Auch Kiersten, Caulder und Kel wuchsen mir noch mehr ans Herz und auch Eddie und Gavin sind mir als ein supersüßes Pärchen im Gedächtnis geblieben.
2 | 3 Punkte
Dieses Gefühl wiegt allen Schmerz auf,
alle Tränen,
alle Fehler ...
Die Herzen zweier Menschen, die sich lieben,
wiegen alle Qualen dieser Welt auf.
GESAMTEINDRUCK  | WEIL ICH WILL LIEBE |
♦    Obwohl Weil ich Will liebe meiner Meinung nach wesentlich schwächer ist als sein Vorgänger, schaffte das Buch es trotzdem, mich mit seinen liebevollen Charakteren einzunehmen. Ich war wie im Sog, als ich dieses Buch las. Ich wollte wissen, wie die Liebesgeschichte ausgeht. Das Ende hat mir sehr gut gefallen und ich hatte es mir auch so ähnlich vorgestellt. Die aufdringliche Exfreundin kann ich so langsam nicht mehr ab - weder als Idee noch als Charakter. Trotzdem ein tolles Buch, das man an den Vorgänger Weil ich Layken liebe locker anhängen kann.

19 | 25 Punkte  ~  Schwächer als Band 1, aber immer noch toll!
    KAUFEN   

INHALT
♦    Ein Auf und Ab der Gefühle? Das ist die Liebesbeziehung von Will und Layken seit dem ersten Tag, an dem sie sich trafen. Erst jetzt, nach ihrer Hochzeit, scheint ihr Glück perfekt zu sein - wäre da nicht Wills Vergangenheit, die einen Keil zwischen die beiden zu treiben droht ...

ERSTER SATZ
   Könnte ich aus sämtlichen Liebesgedichten, Liebesgeschichten, Liebesliedern und Liebesfilmen, die ich je gelesen, gehört oder gesehen habe, die Stellen herausfiltern, die so schön waren, dass mir der Atem stockte, wäre das Ergebnis doch immer noch nichts im Vergleich zu dem, was ich hier und jetzt empfinde.   
Das ist was, wofür mein Herz schlägt.
IDEE / THEMA
    Die Idee zu diesem Buch ist grauenhaft, da eine Idee schlichtweg nicht existiert. Dieses Buch ist eine Wiedererzählung des kompletten ersten Bandes, diesmal aus Wills Sicht. Es ist langweilig für jemanden wie mich, der den ersten Band erst zwei Tage zuvor gelesen hat. Ich könnte mir vorstellen, dass es nett ist, das Buch zwei Jahre nachdem man den ersten Teil gelesen hat, zu lesen, allerdings könnte man dann genauso gut den ersten Teil nochmal lesen. Allerdings war das Buch kein totaler Flop, denn ...
1 | 4 Punkte
 
UMSETZUNG
♦    ... die kleinen Details haben die Geschichte nochmal gerettet. Es sind Wills Empfindungen, die für mich das Ruder umreißen konnten und das Buch nochmal um ein paar Punkte auf der Bewertungsskala nach oben drückt. Zudem haben mir die neuen Szenen sehr gut gefallen - allerdings sind es nur sehr, sehr wenige, die man locker noch in den ersten beiden Teilen hätte unterbringen können. Das Ende hat mir dann nochmal sehr gut gefallen und hat auch das eigentliche Ende aus Band 2 nochmal übertroffen und ging ganz nach meinen Vorstellungen aus. Die letzten Sätze haben mich zutiefst berührt und die Poetry-Slam-Texte, die ich noch nicht kannte, fand ich auch toll. Was mich extremst gestört hat, waren die Dialoge, die natürlich identisch mit denen aus Weil ich Layken liebe sind.  Ich hätte eine Nacherzählung erwartet, die nicht einfach alles nochmal mit anderen Worten erzählt, sondern Wills Empfindungen beschreibt. 
2 | 4 Punkte

CHARAKTERE
    Die Charaktere fand ich dieses Mal nur gegen Ende hin überzeugend, da erst da überhaupt Nebencharaktere so wirklich ins Spiel kommen (zumindest in neuen Szenen). Aus den alten Szenen kannte ich die Leute zwar, aber ich finde es schade, dass Will sie nicht in einem anderen Licht betrachtet als Layken. Will und Layken fand ich nach wie vor sympathisch, aber leider auch ein wenig komisch. Sie sind in diesem Buch in den Flitterwochen und Will erzählt Layken dann einzelne Situationen aus ihrem Leben. Unnötigerweise tickt Layken, die mit Will zu diesem Zeitpunkt dementsprechend verheiratet ist, mehrmals aus als Will von alten Liebeleien erzählt, was ich sehr egoistisch und sehr übertrieben finde. Warum ist sie neidisch auf einige Küsse, wo sie doch einen Ring von Will am Finger trägt. Ts, Frauen.
1 | 3 Punkte
Es gäbe so viel zu sagen, doch wir sprechen kein Wort.
GESAMTEINDRUCK  | WEIL WIR UNS LIEBEN |
    Leider ist Weil wir uns lieben meiner Meinung nach der schwächste Teil der Reihe, da es einfach der erste Teil aus Wills Sicht ist - mit Bruchstücken von ihren jetzigen Gesprächen und einigen Zusatzszenen, die man locker in die ersten beiden Bände hätte packen können. Für jemanden, der die Bücher vor ein, zwei Jahren gelesen hat, würde ich Weil wir uns lieben definitiv nochmal empfehlen - der leicht weg zu lesende Schreibstil ist ja immerhin geblieben und auch die schönen Erinnerungen an den ersten Teil kann man toll aufleben lassen. Zwischen Teil zwei und drei sollten allerdings lieber einige Monate vergehen - dann wird es einem definitiv besser gefallen, als wenn man alle drei Teile direkt hintereinander liest.
 
17 | 25 Punkte  ~  Zwiegespalten!

Kommentare:

  1. Hey

    ich habe mit dem Covern das gleiche Problem, denn von den ersten beiden Bücher habe ich noch die alte Version, wo der Titel schlicht und klein oben in Großbuchstaben stand.

    LG Sophie♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hei!
      Das finde ich auch viel hübscher!

      Ganz viele liebe Grüße an dich zurück, rutsch gut rein ♥

      Löschen
  2. Hei meine liebe Michelle,

    tja, ich und meine Buchempfehlungen sind schon gar nicht mal so übel :D
    Und ich freue mich, dass es dir so gut gefallen hat, deine Kritik an Band 2&3 kann ich auch gut verstehen, aber Colleen Hoover würde mich wahrscheinlich auch mit ihrer Einkaufsliste zum Weinen bringen.
    Diese Frau ist ein Genie :)

    Jetzt gucke ich noch mal kurz bei deinem "Dezember 2015" Post vorbei und freue mich schon auf weitere wunderbare Beiträge in 2016 von dir.

    Mit nur den besten Wünschen deine BBF, die dir auch noch von dem Outfit Killer aka dem Cape erzählen muss (in dem ich leider doch aussehe wie ein Friedhofswärter...)

    Hannah♥♥♥

    AntwortenLöschen