10. August 2015

REZENSION || "SCHAU MIR IN DIE AUGEN, AUDREY" ~ SOPHIE KINSELLA

KAUFEN?

MUSIK ZUM BUCH

INHALT
Audrey ist Mitglied einer ziemlich durchgeknallten Familie: Ihr Bruder ist ein Computernerd, ihre Mutter eine hysterische Gesundheitsfanatikerin und ihr Vater ein charmanter, ein bisschen schluffiger Teddybär. Doch damit nicht genug – Audrey schleppt noch ein weiteres Päckchen mit sich herum: Nämlich ihre Sonnenbrille, hinter der sie sich wegen einer Angststörung versteckt. Bloß niemandem in die Augen schauen! Als sie eines Tages auf Anraten ihrer Therapeutin beginnt, einen Dokumentarfilm über ihre verrückte Familie zu drehen, gerät ihr immer häufiger der gar nicht so unansehnliche Freund ihres großen Bruders vor die Linse – Linus. Und langsam bahnt sich etwas an, was viel mehr ist, als der Beginn einer wunderbaren Freundschaft ...

ERSTER SATZ
Oh Gott. Mum ist verrückt geworden.

ICH SPÜRE EIN SELTSAMES KRIBBELN IM GANZEN KÖRPER, ALS WÄRE ICH LEBENDIGER, ALS ICH ES SEIN SOLLTE, ALS HÄTTE MEIN KÖRPER EINE ÜBERDOSIS LEBEN IN SICH. KANN EIN KÖRPER MIT ZU VIEL LEBEN VOLLGEPUMPT SEIN?

TITEL
Der Titel gefällt mir sehr gut, zumal das genau der Satz ist, den man als Leser die ganze Zeit vor sich her sagt. Oder auch in einem Film wäre das wohl das naheliegendste, was man denken würde. Jedenfalls finde ich ihn sehr passend und auch sehr schön.
2 | 2 Punkte

COVER
Das Cover hat mich umgehauen. Um ehrlich zu sein, wollte ich das Buch schon lesen, als ich das Cover gesehen habe. Ich finde, dass es eines der tollsten Cover in meinem Regal ist. Es überzeugt mich durch kleine Details wie die Herzchen oder die Vögel über dem liebevoll detaillierten Haus. Auch Audrey wirkt total sympathisch mit ihrem Chaos-Dutt. Auch die Schriftart gefällt mir sehr und auch, dass der Titel von einer Sprechblase eingefangen wird.
3 | 3 Punkte

INHALTSANGABE
Die Inhaltsangabe ist in meinen Augen sehr gut gemacht. Audrey wirkt direkt liebenswert und auch unter der Beschreibung ihrer Familie kann man sich bereits die ausgearbeiteten Charaktere gut vorstellen. Zwar wird vorweggenommen, dass Audrey eine Art Film über ihre Familie drehen wird, doch das finde ich überhaupt nicht schlimm, da der Film schon relativ am Anfang des Buches auftaucht. Eine sehr gute Inhaltsangabe mit genau der richtigen Menge an Informationen.
4 | 4 Punkte

IDEE / THEMA
Vorweg kann man sagen, dass ein Familienroman keineswegs eine neue Idee ist. Doch diese Geschichte ist ganz anders, als man es sich vorstellt: Eine perfekte Kombination, die sehr gut verflochten wird. Ich bin wirklich begeistert, wie die Autorin aus einer solch simplen Idee ein so geniales Buch macht.
 4 | 4 Punkte

UMSETZUNG
Sophie Kinsella vereint Spannung, Liebesgeschichte, verrückte Familie und Krankheit so geschickt miteinander, dass man es als Leser schafft, über die Zeilen zu fliegen und zu lachen, aber auch mitzufiebern und mitzufühlen. Eine Flut an verschiedensten Gefühlen, die aufgrund der sehr guten Verflechtungen der verschiedenen Handlungsstränge erfolgte. Ich fand es außerdem toll, wie das Filmskript eingearbeitet wurde. Da Audrey ja den Film dreht, gibt es nämlich hin und wieder ein Filmskript, dass die Handlungen der einzelnen Personen und das, was sie sagen, wiedergibt. Mir hat das sehr gut gefallen.
4 | 4 Punkte

SCHREIBSTIL
Ich liebe den Schreibstil! Audrey erzählt aus der Ich-Perspektive und wird dabei nie wirklich nervig. Sie ist witzig, aber auch ernst. Man kann mit ihr lachen, aber auch mitfühlen. Ich bin überrascht, wie gut Sophie Kinsella die einzelnen Charaktere miteinander verbinden kann. Obwohl sie zugegebenermaßen recht einfache Worte findet, ist das Geschriebene niemals langweilig, geschweige denn schlecht. Der Schreibstil ist so locker-leicht wie eine Wolke und lässt sich sicher auch von etwas jüngeren Kindern sehr gut lesen. Ich würde das Buch für Kinder ab 12 empfehlen - genau wie der Verlag selbst - und denke, dass es jüngeren Kindern eher schwer fallen wird, mit Audreys Krankeit klarzukommen. Doch auch reiferen Kindern unter 12 würde ich das Buch auf jeden Fall zum Lesen geben.
5 | 5 Punkte

CHARAKTERE
Mit Audrey schafft Sophie Kinsella einen mehr als liebenswürdigen, teilweise chaotischen, aber teils auch sehr nachdenklichen Charakter, den man auf jeden Fall sehr gerne mag. Ich kam sehr gut mit Audreys Familie klar und war so manches Mal amüsiert über die Handlungen der verschiedenen Personen. Linus konnte ich auch sehr schnell in mein Herz schließen - in meinen Augen hat er sehr gut zu Audrey gepasst und die beiden haben sich wunderbar verstanden. 
3 | 3 Punkte

AUTORIN
Sophie Kinsella ist Schriftstellerin und ehemalige Wirtschaftsjournalistin. Ihre Schnäppchenjägerin-Romane um die liebenswerte Chaotin Rebecca Bloomwood werden von einem Millionenpublikum verschlungen. Die Verfilmung ihres Bestsellers »Shopaholic – Die Schnäppchenjägerin« wurde zum internationalen Kinohit. Mit »Schau mir in die Augen, Audrey« gibt die Mutter von vier Söhnen und einer Tochter ihr Debüt im Jugendbuch. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in London.

GESAMTEINDRUCK
"Schau mir in die Augen, Audrey" ist weitaus mehr als ein einfacher Familienroman. 
Er brachte mich zum Lachen, regte aber auch durchaus meine Gedanken an. Ich war gefesselt von der fantastischen Umsetzung und den liebenswerten Charakteren. Mit einem genialen Titel und einem wunderschönen Cover verzaubert das Buch den Leser direkt auf den ersten Blick - doch auch hinter dieser Fassade versteckt sich nur Gutes. Mich konnte das Buch jedenfalls mehr als begeistert und wird mir noch lange in Erinnerung bleiben - ich wollte eigentlich nur kurz in das Buch hineinlesen, war dann aber so gefesselt, dass ich es noch am selben Tag fertig las. Sophie Kinsella vereint Spannung, Liebesgeschichte, verrückte Familie und Krankheit so geschickt miteinander, dass man es als Leser schafft, über die Zeilen zu fliegen und zu lachen, aber auch mitzufiebern und mitzufühlen. 

ICH HABE DAS GEFÜHL, LANGSAM AUS EINEM NEBEL AUFZUTAUCHEN UND DINGE ZU BEMERKEN, DIE MIR VORHER NICHT AUFGEFALLEN SIND. ES STIMMT, WAS DR. SARAH GESAGT HAT: MAN WIRD ICH-BESESSEN, WENN MAN KRANK IST: MAN BEKOMMT NICHT MEHR MIT, WAS UM EINEN HERUM PASSIERT.

Kommentare:

  1. Ich freue mich wirklich, dass das Buch auch für dich ein Highlight war! Ich liebe diese Geschichte, Audrey, Linus, einfach alle! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich liebe es einfach - es ist wirklich toll! Ich freue mich, dass dir das Buch auch gefallen hat!

      Löschen
  2. Hallo, :)
    deine Begeisterung steckt auf jeden Fall an. :) Und ich bin sehr gespannt, was alle an diesem Buch so begeistert. :)

    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen