16. Mai 2015

Rezension "Wie viel Leben passt in eine Tüte" || Donna Freitas



 Ein iPod mit Liedern, ein Foto mit Pfingstrosen, ein Kristallherz, Buntstifte, ein Papierstern, ein Papierdrachen. Das alles befindet sich in der schlichten braunen Papiertüte mit der Aufschrift „Roses Survival Kit“, die Rose am Tag der Beerdigung ihrer Mutter findet. Es ist ein letztes Geschenk an Rose – und der Beginn einer Reise. Zögernd lässt Rose sich darauf ein. Jeder Gegenstand scheint sie dabei auf seltsame Art zu Will zu führen. Schon bald merkt sie, dass sie mehr für den zurückhaltenden Jungen empfindet. Doch dann geschieht etwas, dass Roses und Wills aufkeimendes Glück tief erschüttert. Ob ihre Mutter ihr auch für diese Situation etwas hinterlassen hat?

Ein bewegender und doch leichtfüßiger Roman über den Schmerz des Abschiednehmens und den Zauber eines Neuanfangs.
Ich fand es an dem Tag, an dem meine Mutter beerdigt wurde.
Kaufen?  →  Gibt es bei  GABRIEL  als Hardcover und e-book.
Vielen Dank für dieses tolle Rezensionsexemplar!


Wie verwundbar das Leben und die Liebe doch waren. Jederzeit, selbst in Momenten größten Glücks, kann unsere Welt ohne Vorwarnung in Stücke zerbrechen. Der Verlust lauert überall und zeigt uns sein hässlichstes Antlitz immer dann, wenn wir es am wenigsten erwarten. Die Rose, in die ich mich nach dem Tod meiner Mutter verwandelt hatte, jenes Mädchen, das sich an nichts erfreuen konnte, niemanden sehen, keine Hilfe von Freunden annehmen und nicht angefasst werden wollte - die Rose, die ich vor Will gewesen war -, zog mich erneut unablässig in die Tiefe wie ein schwerer, eiserner Anker, der an meine Füße gekettet war und von dem ich mich nicht befreien konnte, sosehr ich auch versuchte, mich loszureißen. Ich hatte gehofft, diese Rose gäbe es nicht mehr, doch ich hatte mich getäuscht. 
Ich liebe den Titel! Der Originaltitel ist ja "Survival Kit" und diese Titel ist auf Deutsch vermutlich genauso verwirrend wie auf Englisch. Wenn man jedoch in das Buch eingetaucht ist, versteht man den Titel jedoch und bemerkt, wie perfekt er ist. Aber ich finde, dass "Wie viel Leben passt in eine Tüte?" ebenso perfekt passt. Im Grund geht es ja um eine Tüte, in die Roses verstorbene Mutter alles Leben und Liebe gepackt hat, was sie Rose nur geben konnte. Ich bin noch immer verzaubert von diesem Titel.
2 | 2 Punkte
Da das Cover eigentlich nicht wirklich ein Cover ist, gehe ich lieber auf die Gestaltung ein. Und diese ist einfach nur genial. Der Titel ist ausgestanzt, sodass das Orange des Buches durchkommt. Und das sieht einfach nur toll aus. Zudem wirkt das Buch auf mich ein wenig wie die Tüte, die Rose von ihrer Mutter bekommt und von daher kann ich nur in höchsten Tönen schwärmen. 
3 | 3 Punkte
Erst einmal muss ich auf den letzten Satz der Inhaltsangabe eingehen, da er mich einfach umhaut. Es ist meiner Meinung nach immer sehr riskant ist, von einem Roman zu behaupten, er sei bewegend. Sind wir Menschen nicht immer von anderen Dingen bewegt, da wir alle anders sind? Dieses Buch beweist, dass ich Unrecht habe. Denn dieses Buch ist sehr bewegend und schlicht und einfach genial. Die Formulierung der gesamten Inhaltsangabe ist einfach echt. Sie beschreibt den Roman direkt und auf wunderbare Weise.
4 | 4 Punkte
 Viele Krebsbücher sind in letzter Zeit immer berühmter geworden. Denken wir nur an "Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe" oder ganz besonders "Das Schicksal ist ein mieser Verräter". Auf irgendeine Weise ist dieses Buch wohl auch eines, doch ganz klar auf eine ganz andere Weise. Roses Mutter ist an Krebs gestorben und Rose hat an ihrem Verlust schwer zu knabbern. So gehen wir gemeinsam mit ihr ihren Weg und geraten an Will, den schüchternen Gärtner, der seinen Vater ebenfalls an die schwere Krankheit verloren hat. Obwohl Will anders zu sein scheint wie Rose und langsam beginnt, sein Leben wieder anzupacken, sind sie doch irgendwie gleich und beide immer noch voll Trauer über den Verlust. Diese zarte Liebesgeschichte wird erzählt von Rose und sie handelt von Verletzlichkeit und Trauer, aber auch Liebe und Hingabe und Angst. Also ich war hin und weg von der Idee des Romans, auch wenn es natürlich nichts Neues ist.
4 | 4 Punkte
Wenn mich ein Buch zum Nachdenken gebracht hat in diesem Monat, dann definitiv dieses! "Wieviel Leben passt in eine Tüte?" ist kein Buch für Menschen, die schnell weinen. Ich verspreche euch, dass ihr es tun werdet. Rose ist sehr stark und versucht, ihre Barrikade auch nach außen hin aufrecht zu erhalten. Doch als diese Barrikade bröckelt und Will plötzlich vor ihr steht, ist Rose verwirrt und ängstlich und zugleich hilfesuchend, sodass Will ihr gerade recht kommt. Diese Liebesgeschichte, die die beiden so voll Leichtfüßigkeit und Zartheit erzählen, ist etwas Besonderes.Was ich besonders gelungen finde, sind die "Namen" der Kapitel. Jedes Kapitel ist mehr oder weniger benannt nach einem Lied. Unter dem Lied steht dann der Verfasser des Lieds oder eben derjenige, der es gesungen hat. Ich finde diese Idee so wunderschön. Man kann während des Lesens das Lied anhören oder anschließend darin eintauchen. Dieses Detail macht das Buch schon zu etwas sehr Besonderem, wie ich finde.
4 | 4 Punkte
 
 In meinen Augen ist der Schreibstil einer der Besten, die ich je lesen durfte. Donna Freitas erzählt schwungvoll und klar, liebevoll und voll Trauer. Sie schafft es, die Gefühle der Protagonisten perfekt in Worte zu fassen und sie fängt ihre Geschichten ein, ohne dabei aufdringlich zu sein. Sie fordert einen stumm auf, weiter zu lesen. Die Seiten fliegen dahin und plötzlich ist man mit dem Buch durch. Ich wollte nicht, dass das Buch zu Ende geht, da ich einfach nur ewig hätte weiterlesen können. Ich werde auf jeden Fall nach weiterem Lesestoff der Autorin Ausschau halten und hoffe, dass ich ich bei meiner Suche Erfolg habe.
5 | 5 Punkte
Beginnen wir einfach mal bei Will. Jeder, der das Buch gelesen hat, schwärmt in den höchsten Tönen von ihm. Und ich muss gestehen, dass ich ihn auch ziemlich gut fand. Vielleicht sogar noch besser. Er war einfach genau so, wie sich ein Mädchen, das gerne liest und eher still und verschlossen ist, sich ihren Freund vorstellt - ruhig und liebevoll, auch eher schüchtern, aber doch voll Kraft, die er manchmal zum Ausdruck bringt. Und doch - hinter dieser Fassade versteckt sich Angst und Trauer über den Verlust seines Vaters, die einfach unheimlich berührend ist. Die Beziehung zu Rose war sehr realistisch, sodass ich keinerlei Probleme hatte, mich in die beiden hinein zu versetzen. Rose war ein Mädchen, das ich ebenfalls sehr gern mochte. Sie ist sehr klug und reagiert auf Trauer ähnlich, wie ich vermutlich reagieren würde. Sie zieht sich sehr schnell zurück und muss auch noch mit anderen Problemen klar kommen. Wer ein Buch mit zwei sehr sympathischen Protagonisten sucht, die beide in Trauer schweben und deshalb ein wenig unbeweglich in ihrem Leben sind, der sollte sich "Wie viel Leben passt in eine Tüte?" auf jeden Fall anschauen!
3 | 3 Punkte
Donna Freitas wurde in Rhode Island geboren, studierte Spanisch und Philosophie und hat einen Doktortitel in Theologie. Neben ihrer Tätigkeit als Professorin an der Boston University veröffentlichte sie mehrere Sachbücher zum Thema Jugend und Religion und schreibt für bekannte Zeitungen und Magazine, darunter das Wall Street Journal, die Washington Post und Newsweek.
Aus diesem Buch habe ich etwas mitgenommen. Bei vielen Büchern nimmt man etwas mit, aber aus diesem hier lernt man mehr, als man es aus Schulbüchern tut. Man lernt etwas über das Leben, über Trauer und Menschen, die sich verstecken zu versuchen hinter gefälschtem Lächeln, obgleich in ihnen eine Flut von traurigen Gefühlen herrscht, die nicht herauskann. "Wie viel Leben passt in eien Tüte?" hat mich sehr berührt und ich habe auch geweint, während ich das Buch gelesen habe. Roses Gefühle sind so realistisch, dass ich das Gefühl hatte, sie säße neben mir. Unbeschreiblich. Unbeschreiblich schön. Gut zu wissen, dass es Autoren gibt, die Gefühle auf so eine direkte und klare Weise rüberbringen können, ohne dabei nach Aufmerksamkeit zu verlangen. Schaut euch das Buch auf jeden Fall an, ich empfehle es einfach jedem. Ob jung oder alt. Ich denke, ich werde das Buch meiner Oma zum Lesen geben, da dies eine Geschichte ist, die jeden berührt, anspricht und packt.

An dieser Stelle nocheinmal vielen Dank an GABRIEL (Thienemann-Esslinger)
für die Zustellung dieses Rezensionsexemplares!
http://www.randomhouse.de/Buch/Der-Tag-als-wir-begannen-die-Wahrheit-zu-sagen/Susan-Juby/e448681.rhd?mid=4&exc=456193&showpdf=true#tabbox
Allmählich begriff ich, dass er doch nicht so gleichgültig war, wie es den Anschein hatte. Dass er auch Gefühle hatte, auch wenn sie tief unter der Oberfläche verborgen waren und man genau hinhören und hinsehen musste, um sie zu erkennen.
25 | 25 Punkte  ~  Ein wunderbarer Roman über Liebe und Freundschaft, wie auch das Zusammenspiel von Trauer und Freude - Ein Lesemuss.

Kommentare:

  1. Naaa
    Das klingt echt sehr gut. Ich bin schon ein sehr großer Fan von John Green. Ich habe diesem Buch irgendwie nie Beachtung geschenkt. Deine Rezi hat mich wirklich überzeugt!
    Alles Liebe
    Lena<3 von http://cakebooks-blog.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe von John Green bisher nur "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" und eine andere, relativ kurze Geschichte gelesen. Ich möchte auch unbedingt seine anderen Bücher lesen! Ich habe "Wie viel Leben passt in eine Tüte?" auch irgendwie nie groß beachtet, da es bei uns in der Buchhandlung nie herumstand. Aber irgendwie war ich dann so: Okey, jetzt musst du es lesen ... Hab es dann gemacht und bereue nichts! Freut mich, dass dir die Rezi gefallen hat.

      Ganz viele liebe Grüße, Rainbow ☼♥

      Löschen
  2. Dieses buch habe ich bereits letztes Jahr gelesen und möchte es auch sehr. Auch das Cover ist wunderschön, wie ich finde.

    Liebe Grüße
    Drücker Doro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das Cover ist echt toll c: Es ist etwas Besonderes, genau wie die Geschichte selbst, nicht wahr?

      Ganz viele liebe Grüße, Rainbow ☼♥

      Löschen
  3. Ich war mir (bis jetzt) immer unsicher über den Kauf von "Wie viel Leben passt in eine Tüte?". Die Geschichte sprach mich nicht unbedingt an. Aber schon als ich bei deiner Rezension "Monats-Highlight" gelesen habe, musste es unbedingt auf die WuLi. Es wird auch mal wieder Zeit für ein wirklich gutes Buch, dieses Jahr hatte ich fast nur Flops, nur zwei-drei Bücher gefielen mir sehr gut. 2014 waren von 10 Büchern 8 oder sogar 9 absolut klasse. Naja, hoffentlich bessert sich das bei mir noch, die Hälfte des Jahres ist schliesslich schon bald um! :O Hättest du vielleicht (abgesehen von "Wie viel Leben...") eine gute Empfehlung für mich?
    Ganz liebe Grüsse ;-)
    www.a-dream-of-books.blogspot.ch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir für diese lieben Worte! Ich freue mich übrigens immer riesig über Kommentare von dir c: Ich kann dir "Changers" von T Cooper und Alison Glock sehr empfehlen, der Schreibstil ist mehr so in Richtung lässig etc., aber ich mochte es sehr gerne. Falls du die Maze-Runner-Trilogie noch nicht gelesen hast, ist diese auf jeden Fall einen zweiten Blick wert. "Heart. Beat. Love." hat mir auch sehr gut gefallen!

      Ganz viele liebe Grüße zurück, Rainbow ☼♥

      Löschen
  4. OMG ICH LIIIIIIEEEBE DIESES BUCH !!! okay nicht ausrasten aber dieses Buch ist einfach zu toll ♥ und vor allem Will ^^ ich bin froh dass es dir genauso gut wie mir gefallen hat ♥
    Liebe Grüße
    Nasti ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich auch c: Und wie bin ich darauf gekommen? Durch dich :* Bin dir extrem dankbar, da ich sonst niemals auf das Buch aufmerksam geworden wäre und jetzt ... ist es mein Monatshighlight! Will ist soooo toll und lieb und einfach perfekt *-* Bin ich auch :D

      Ganz viele liebe Grüße, Rainbow ☼♥

      Löschen
    2. Aww das freut mich dann umso mehr ♥ dann hat meine Mission alle Leute dazu anstiften es zu lesen ja geklappt :D

      Löschen
  5. Ahhhh dieses Buch ist einfach nur TRAUMHAFT SCHÖN *----*
    Ich kann es immer wieder lesen, da ich jedes Mal ein neues Detail finde das ich liebe. Es macht mich immer so glücklich und gleichzeitig auch traurig dieses Buch zu lesen. Obwohl das Cover sehr schlicht ist, ist es ein wahrer Regenbogen an Gefühlen in meinem Bücherregal. :)
    Wirklich eine superschöne Rezension!
    Alles Liebe,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es hat mich wirklich verzaubert *-*
      Ein Regenbogen an Gefühlen - Toll!
      Danke dir!

      Ganz viele liebe Grüße ☼♥

      Löschen
  6. Hallöchen,
    was für eine wunderbare Rezension! :)
    Ich wollte das Buch schon länger mal lesen und hatte es auch schon öfter in der Buchhandlung mal in der Hand, aber irgendwie habe ich es nie mitgenommen. Das werde ich jetzt definitiv ändern. Ich muss es nun praktisch lesen! :D
    Danke für diese schöne Rezension.
    Übrigens, finde ich deinen Header unglaublich schön.

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hei c:
      Danke dir! Du MUSST es einfach lesen! Es gehört zu den bisher besten Büchern dieses Jahr!
      Echt? Eigentlich sollte es nur ein Übergangsheader werden ;)

      Ganz viele liebe Grüße, Rainbow ☼♥

      Löschen
  7. Hi Rainbow!
    Vielleicht kennst du mich noch. Du hast mich auf meinem Blog gefragt, ob ich noch weitermache. Ich muss aber leider sagen, dass ich meinen Blog beende :(.

    Hab dich lieb, mach weiter so!

    LG Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sarah *-*
      Ich freue mich, dass du dich mal wieder meldest!
      Ich finde es blöd, dass du deinen Blog begraben willst. Darf ich fragen, warum?

      Hab dich auch lieb und Danke ♥

      Ganz viele liebe Grüße zurück, Rainbow ☼♥

      Löschen
  8. Hallu,
    ich hab mich grade erstmal richtig erschreckt, als auf einmal eine Frau aus meinem Computer mit mir geredet hat, bis ich unten das mit der Musik gefunden hat, sehr schöne Idee und sehr toller Musikgeschmack :)
    Und ich freue mich so, dass das Buch dir gefallen hat. Ich liebe es einfach und es ist sooooooo toll.
    Vorallem Will :)
    Du wurdest ja auch von Nasti und Livi angefixt, oder?!
    Liebst Hannah♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hei c:
      Upps, hihi :D Tut mir Leid. Ja, das ist von der Seite und dann sagt eben diese Frau mit dieser gruseligen Stimme, dass man doch vorbeischauen soll. Richtig gruselig :D Ich suche nach einer Alternative wo es keine gruseligen Stimmen gibt ♥
      Danke dir! Es ist wirklich toll und Will ganz besonders!
      Ja, eher von Nasti aber bei Livi hatte ich es glaube ich auch schon mal so nebenbei kennengelernt.

      Ganz viele liebe Grüße, Rainbow ☼♥

      Löschen
  9. Oh das Buch scheint dir ja wirklich gut gefallen zu haben (: Ich habe es mir auch mal mitgenommen und angefangen, aber mich konnte es leider nicht ganz so fesseln.

    Und vielen Dank für deinen Kommi bei mir, habe mich voll darüber gefreut ^-^ Anna and the French Kiss kannst du sonst ja auf Deutsch lesen, wenn du nicht so gerne auf Englisch liest :p

    Alles Liebe
    May

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hat es :) Schade, ich fand es einfach perfekt *-*
      Mal sehen, ich bin noch am Überlegen.

      Ganz viele liebe Grüße, Rainbow ☼♥

      Löschen
  10. Als ich den Titel und den Klappentext gelesen habe, dachte ich immer: "und dieses Buch soll so toll und schön sein?" Deshalb war ich immer unsicher, ob ich es überhaupt mal lesen soll, obwohl ich auch schon viel von Nasti darüber gehört habe. Aber jetzt denke ich, dass es auf jeden Fall mit auf meine eh schon überlange WuLi kommen sollte :D
    Tolle Rezi!
    Liebste Grüße, Calli ♡
    http://sparklingforstars.blogspot.de/?m=1

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das dachte ich auch immer! Und dann stand es plötzlich in meinem Regal und ich war sooo froh, es endlich zu haben. Nachdem ich es gelesen hatte, noch viel mehr. Und jaaa, es muss einfach auf deine WuLi. Glaub mir, auch wenn sie zu lang ist - sie kann nie lang genug sein, um diesem Buch keinen Platz mehr schaffen zu können!
      Danke!

      Ganz viele liebe Grüße, Rainbow ☼♥

      Löschen
  11. Huhu liebe Michelle,

    ich LIEBE dieses Buch auch und deine Rezi ist total schön!! :) <3
    Ich habe das Buch schon vor ein paar Jahren gelesen und durch deine wundervolle Rezi, habe ich gerade mega Lust bekommen, es ganz bald wieder zu lesen.. vielleicht in den Pfingstferien. :)

    Alles Liebe,
    deine Hannah
    http://wonderworld-of-books-from-hannah.blogspot.de/
    <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hei c:
      Ich liebe das Buch jetzt auch! Und danke dir!
      In den Pfingstferien ... Hach, ich wünschte, ich hätte auch welche ;)

      Ganz viele liebe Grüße ☼♥

      Löschen
  12. Das klingt wirklich toll...Dieses Buch will ich so gerne lesen! <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es klingt nicht nur so ♥ Lies es unbedingt bald!

      Ganz viele liebe Grüße, Rainbow ☼♥

      Löschen
  13. Dieses Buch ist wirklich sooo toll :) Sehr schöne Rezi meine Liebe!

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa finde ich auch ♥ Danke dir!

      Ganz viele liebe Grüße, Rainbow ☼♥

      Löschen
  14. Hey :D

    Eine wirklich schöne Rezi. Ich bin auch durch Nasti und Livi auf das Buch aufmerksam geworden. Deswegen möchte ich es auch unbedingt lesen, weil es einfach nur fantastisch klingt. Deine Rezi macht mir da noch einmal mehr Mut ♥
    Ich hab dich übrigend getaggt. Es würde mich total freuen, wenn du mitmachst :D
    http://maddiesdreamofwonder.blogspot.de/2015/05/tag-sisterhood-of-world-bloggers-award.html

    Liebste Grüße
    Maddie ♥

    AntwortenLöschen