26. April 2015

Rezension "Heart. Beat. Love." || James Patterson ~ Emily Raymond MONATSHIGHLIGHT

Scheinbar aus heiterem Himmel schlägt Axi ihrem besten Freund Robinson einen Trip quer durch die USA vor. Robinson macht mit und verwandelt die Reise in ein verwegenes Abenteuer: Statt mit dem Greyhoundbus düsen die beiden auf einer geklauten Harley los. Sie übernachten unter freiem Himmel und schwimmen in Privatpools - und immer wieder fragt sich Axi, wann aus ihrer Freundschaft endlich mehr wird. Doch eines Morgens holt sie das Schicksal ein und es wird ihnen klar, dass sie sich vom ersten Augenblick geliebt haben und jeden einzelnen Moment des Glücks, der ihnen bleibt, auskosten wollen ...
 Okay, auch auf die Gefahr hin, mich selbst nicht gerade ins beste Licht zu rücken, muss ich als Erstes zugeben, dass ich damals ein absoluter Gutmensch war, eine richtige Streberin.

Kaufen?  →  Gibt es bei dtv als Hardcover und e-book.
Vielen Dank für dieses tolle Rezensionsexemplar!

"Vielleicht hoffte ein winziger Teil von mir, dass er aufwachen und mich aufhalten würde. Ein winziger, schwacher Teil, der gern wieder das kleine Mädchen sein und nicht zu einer kranken, kaputten Familie gehören wollte. Aber das war natürlich unmöglich."
~ Seite 28-29
 
 Der Titel ist ehrlich gesagt nicht ganz mein Ding. Allerdings gefiel mir die Idee, einzelne Wörter in Szene zu setzen (durch die Abtrennung mit Punkten), sehr gut. Ich denke, dass der Titel etwas Besonderes ist und auf jeden Fall viel Aufmerksamkeit auf sich zieht. 
2 | 2 Punkte 
Ich liebe das Cover! Genau wie der Titel ist es einfach mal etwas ganz Anderes, etwas komplett Neues. Und Dinge, die neu sind, sind doch meistens toll. Ich liebe die kleinen Bilder, weil sie alle im Buch so vorkommen und man dadurch den Bezug zum Text sehr gut erkennt. Im ganzen Buch sind die kleinen Bilder abgedruckt und jedes Mal gibt es zum Buch einen eindeutigen Bezug. Die wichtigsten und auch die schönsten Bilder hat man herausgesucht, und sie einfach auf das Cover gepackt. Ich finde diese Idee sehr schön.  
3 | 3 Punkte 
Auf den allerersten Blick glaubt man, mit der Inhaltsangabe eine Zusammenfassung des Buches zu lesen. So ging es mir auch. Ich dachte, dass es ziemlich blöd ist, so etwas zu sagen wie: "... und es wird ihnen klar, dass sie sich vom ersten Augenblick geliebt haben und jeden einzelnen Moment des Glücks, der ihnen bleibt, auskosten wollen ..."  Damit wird meiner Meinung nach sehr viel Inhalt verraten. Nachdem ich das Buch dann gelesen hatte, wusste ich, dass man genau diese Information vielleicht braucht. Schlimmer wäre es gewesen, wären die ganzen Details an die Oberfläche gedrungen durch diesen kleinen Text, der hinten auf dem Buch aufgedruckt ist. 
  3 | 4 Punkte
 
 Das Thema an sich fand ich sehr gelungen. Es wird nirgends in seiner Form erwähnt, weshalb ich es euch auch nicht direkt sagen möchte. Es ist sehr ernst und es ist sehr interessant zu lesen, wie Axi und Robinson damit umgehen. Die Idee des Buches ist an sich nicht neu - ein Roadtrip durch die USA. Klingt nach einem normalen, nicht überdurchschnittlich spannenden Roman. Allerdings muss ich gestehen, dass "Heart. Beat. Love." viel mehr bereithält als nur das. Nach der Hälfte des Buches ändert sich plötzlich die Stimmung - und das mit gutem Grund. So kann man sagen, dass diese zuerst recht simple wirkende Idee viel Potenzial mit sich bringt und sich dahinter eine ganz große Geschichte mit viel Gefühl verbirgt.   
4 | 4 Punkte
Dieses Buch hat mich zum Lachen gebracht, bis wir an diese eine Stelle kamen, die alles veränderte. Plötzlich war mir nicht mehr zum Lachen zumute. Ich bewundere den Wandel dieses Buches sehr - es begann als eine sehr unterhaltsamen, amüsante Liebes-/Freundschaftsgeschichte und drehte sich dann plötzlich um 180 Grad. Es ist unbeschreiblich, wie Autor James Patterson es schafft, die Gefühle von Axi und Robinson in Worte zu fassen. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass da auch Emily Raymond mitgeholfen hat, das Buch so genial zu inszenieren.
4 | 4 Punkte
 
Wie kann man einen so tollen Schreibstil haben? Einen Schreibstil, der zum Lachen bringt, aber es gleichzeitig schafft, zu Tränen rühren zu können? Ich bin verliebt in diesen Stil, zu schreiben. James Patterson bringt die Geschichte auf den Punkt. Er erschafft die wunderbaren Charaktere, verleiht ihnen Leben und das alles kann er so wunderbar ausdrücken, dass es fast unbegreiflich ist. Das ist definitiv etwas ganz Besonderes!
5 | 5 Punkte
Axi, Alexandra, mochte ich von Anfang an. Allein der erste Satz der Geschichte überzeugt mich. Am Ende wird klar, dass sie diese Geschichte "nacherzählt" und ich finde es sehr schön, die Protagonistin so nahe und intensiv kennen zu lernen. Ich mag Axi total, besonders ihre Art, Robinson zu lieben. Auch Robinson war mir nicht unsympathisch. Er war meiner Meinung nach ein sehr kluger Protagonist. Was ich am meisten mochte an den ganzen Charakteren, war, dass sie alle Tiefe hatten. Das schaffen nicht alle Autoren.
3 | 3 Punkte
 James Patterson, geboren in New York, arbeitete in einer Werbeagentur, bevor er anfing, Kriminalromane zu schreiben. Bis heute hat er fast 100 Bücher verfasst und zählt zu den erfolgreichsten Autoren aller Zeiten. Seine Bücher haben sich weltweit über 280 Millionen Mal verkauft und wurden in 40 Sprachen übersetzt. Er lebt in Florida.

Emily Raymond ist eine Ghostwriterin, die schon viele Bücher geschrieben hat. Darunter ein Bestseller. Sie lebt mit ihrer Familie in Portland, Oregon.
In dem Buch "Heart. Beat. Love" habe ich eigentlich eine sehr leichte und lockere Lektüre erwartet. Das Buch überraschte mich jedoch, indem es vielschichtig und sehr tiefgehend war. Ich mochte die Charaktere sehr gerne, allen voran Robinson. Der Schreibstil gefiel mir ebenfalls erwähnenswert gut, was eventuell daran liegt, dass James Patterson eine geniale Art hat, Worten Bedeutung zu verleihen. Alles in allem kann ich nur sagen, dass dieses Buch in vielerlei Hinsicht beeindruckend und sehr tief berührend ist. Das Buch ist für mich auch ein Monatshighlight, da ich lange kein Buch mehr gelesen habe, das mich so sehr berührt hat.

An dieser Stelle nocheinmal vielen Dank an den dtv-Verlag
der mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.
http://www.book2look.com/vBook.aspx?id=WbyYKf2ZKV
"Wenn ich mich darin übte, kleine Dinge zu vermissen - etwa das Reisen auf einem brummenden Motorrad oder das leise Gemurmel meines schlafenden Vaters -, konnte ich mich vielleicht generell daran gewöhnen, Dinge zu vermissen. Und wenn die Zeit kam, in der ich etwas wirklich Wichtiges vermisste, würde ich diesen Schmerz vielleicht überleben."
~ Seite 70-71

24/25 - Ein toll formuliertes Buch mit einer bewegenden und vielschichtigen Geschichte.

Kommentare:

  1. Hallo ^^

    Tolle Rezension, ich freue mich schon das Buch zu lesen *-*.
    Ich Wünsche dir einen schönen Sonntag.

    Liebe Grüsse
    Lesleys Bücherwelt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke ♥

      Es ist toll, lies es!
      Danke, wünsche ich dir auch :*

      Ganz viele liebe Grüße, Rainbow ☼♥

      Löschen
  2. Was für ein schöner Post!<3 Ich finde es toll, dass man unten deine ganzen Rezensionen sehen kann! Übrigens mag ich deine Gestaltung ziemlich gerne! Ich wage mich bald auch an einen Lieblingsbücher Post,hihi! :)

    Alles Liebe
    Hanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke ☼♥
      Da schaue ich doch gleich mal bei dir vorbei c:

      Ganz viele liebe Grüße, Rainbow ♥

      Löschen
  3. Huhu^^
    Ich dacht grad ich bin auf nem komplett anderen Blog gekommen und war erstmal geschockt. Hier haben sich aber ein paar Sachen verändert, gefällt mit*-*
    Die Zeichnung und das Zitat sind ja mal geil :o
    Ach ja übrigens: Schöne Rezi, jetzt muss ich das Buch unbedingt lesen^^
    Ich wünsch dir noch einen schönen Abend
    Alles Liebe
    Natalie ♥

    AntwortenLöschen