24. Oktober 2014

Rezension "Wunder wie diese" |Laura Buzo|


Rezension


Autorin: Laura Buzo
Preis: 14,99 €
Inhalt: Amelia hat immer das Gefühl, nirgendwo richtig dazuzugehören. In größeren Gruppen scheint sie mit der Wand zu verschmelzen. Chris dagegen gehört überall dazu. Charmant, gut aussehend, chaotisch und selbstbewusst steht er - egal wo - im Mittelpunkt. Als Amelia und Chris einander begegnen, scheint die Welt einen Moment lang stillzustehen … Und als sie sich wieder dreht, ist nichts mehr wie es war.
Erster Satz: "Ich schreibe ein Theaterstück", sagt Chris und lehnt sich über das Warenband meiner Registrierkasse.

Kaufen? → Gibts als Taschenbuch, Hardcover und Hörspiel bei ARENA.



Der Titel ist ein entscheidender Punkt, der darüber entscheidet, ob der Kunde ein Buch kauft oder es lässt. Der Titel "Wunder wie diese" macht Lust auf eine Geschichte, in der ein Wunder passiert. Der Titel verrät nicht, welche Art von Wunder gemeint ist, ist weder zu kurz, noch zu lang.  2/2 Punkte


Das Cover des Buches ist gut gewählt. Durch die rosafarbene Hinterlegung des eher weiblichen Kopfes wird deutlich, dass die Hauptfigur ein Mädchen ist. Dahinter, heller als der Rest des Covers sieht man die Rundungen eines männliches Kopfes. Er zeigt, dass das Buch ebenfalls von einem Jungen handelt. Da dieser jedoch im Hintergund ist, weiß der Leser sofort, wer in diesem Buch "das Sagen hat". Generell ist das Cover eher weiblich, man sieht einige Hochhäuser, zu denen ich den direkten Bezug zu dem Buch nicht wirklich erkenne und verspielte Blumenranken, die das gesamte Cover nocheinmal abrunden.    2/3 Punkte


 INHALTSANGABE / THEMA
Die Inhaltsgabe ist eher kurz gehalten. Man weiß, dass Amelia und Chris Gefühle füreinander entwickeln, wer für wen ist jedoch nicht deutlich erkennbar. Da die Inhaltsangabe den Leser überzeugen soll, bin ich mir noch etwas unschlüssig darüber, ob das wirklich der Fall ist. Überzeugt hatte mich eigentlich die Buchvorstellung einer Mitschülerin, die irgendwie gar nichts von dem erwähnt hat, was wirklich in dem Buch vorkommt, was vermutlich daran liegt, dass es unter anderem um Partys, Drogen, Sex und Alkohol geht. Nicht gerade das ideale Buch für Siebtklässer. Das Ganze liegt jetzt zwei Jahre zurück und ich konnte mich schwach erinnern, dass die Buchvorstellung recht spannend war. Ich habe in der Bücherei also zugegriffen.     2/4 Punkte

Die Idee des Buches, sprich, ein Buch über ein Liebespaar zu schreiben, das aus Altersgründen nicht zusammensein kann, ist nicht gerade neu, anders oder besonders. Allerdings streut Laura Buzo viele kleine Dinge in ihr Buch ein, die es wirklich lesenswert und besonders machen.    3,5/4 Punkte


Die Umsetzung des Romans gelingt der australischen Autorin meiner Meinung nach sehr gut. Laura Buzo schreibt sehr naheliegend, Amelias Gedanken und Chris Entscheidungen sind meist gut nachvollziehbar. Etwas unrealistisch ist vielleicht, dass alle Jugendlichen, die in dem Roman vorkommen, etweder drogen-, alkohol, sex- oder sonstwas süchtig sind. Das regt mich leicht auf. Wir Jugendliche sind auch nur Menschen. Wir sind nicht süchtig, nur weil wir mal eine Ziagrette rauchen oder Alkohol trinken. Eigentlich gehört es nicht hierher, aber ganz ehrlich: Warum denken Erwachsene, dass ein Kind, das einmal tirnkt, raucht, etc. gleich zum Abhängigen wird? Zurück zum Thema. Der Roman erzählt aus zwei Perspektiven: Chris und Amelia. Zuerst erzählt sie, dann er, dann wieder sie, dann er und zum Schluss sie. Dieser Perspektivenwechsel ist abwechslungsreich, da es wirklich den Anschein hat, dass zwei verschiedene Personen erzählen.     3,5/4 Punkte



Der Roman lässt sich leicht von der Hand lesen. Er ist weder intelektuell, noch besonders schwierig formuliert. Außerdem ist er im Präsens geschrieben und ist einfach unheimlich wahr und natürlich. Man kann jede Sorge, die auch nur am Rande erwähnt wird, verstehen. Nichts ist zu weit hergeholt. Der wirkliche Schreibstil von Laura Buzo ist sehr gut, locker und ab und an mit kleinen Stolperern versehen. Doch als toleranter Leser und als ihr Fan kann man gut über die wenigen Stellen, die nicht so toll formuliert sind, hinwegsehen. Man darf nicht vergessen, dass "Wunder wie diese" ihr erster Roman ist. Sind wir mal tolerant. Heute sind wir nett.       4/5 Punkte


Amelia war mir von Anfang an sehr sympathisch. Sie war und ist ein gelungener Buchcharakter, mit dem ich mich im wahren Leben auch sehr gerne anfreunden würde. Ihren Vater mochte ich überhaupt gar nicht, mit ihrer Mutter war ich zwiegespalten. Einerseits tut sie einem ziemlich leid, da sie sich abplagt, herumrennt, Einkäufe erledigt. Sie tut alles für die Familie. Aber ist eigentlich in Amelias Familie jedem egal, wie sie sich fühlt? Wie kann es sein, dass die Mutter nach einem ganzen Jahr erst feststellt, dass Amelia Sorgen hat? Insgesamt tat mir Amelia deswegen auch ziemlich leid. Chris hat nicht wirklich Interesse an ihr, es darf nicht sein. Ihr Vater ist ein mieser Arsch und ihre Mutter kommt nicht mal mit sich selbst klar. Ein bisschen mehr Nächstenliebe bitte! Nichts desto trotz sind alle Charakter sehr gelungen.  3/3 Punkte

Die Autorin, Laura Buzo, überzeugt mit feinfühligen Zeilen. "Wunder wie diese" ist ihr Debütroman.
Laura Buzo wuchs als mittlere von drei Schwestern in Sydney, wo auch ihr Debütroman spielt, auf. Nach dem Studium der Kunst und Sozialpädagogik arbeitete sie als Sozialarbeiterin. 2005 nahm Laura Buzo ihren gesamten Jahresurlaub, um sich mit Stift, Papier und einer Idee im Kopf an den Küchentisch zu setzen.

www.arena-verlag.de

Gesamteindruck
Das Buch "Wunder wie diese" erreicht in der Gesamtwertung 20 von 25 Punkten. Es  ist ein sehr gutes Buch, welches man immer und immer wieder lesen könnte. Ich empfehle es jedem, der Liebesgeschichten gerne mag und sich auch mit ihnen auseinandersetzt, früher oder später denkt man nämlich über Amelia oder Chris und ihre Familien nach. Der Roman ist ein sehr gelungener Text über das Leben, darüber, was Jugendliche denken, fühlen und wie sie selbst und ihre Familien damit umgehen.


20/25 - Ein tolles Buch mit Charakter - Lesen!


Viele liebe Grüße, eure Rainbow ♥

Kommentare:

  1. Hey, ich mag deinen Blog WIRKLICH richtig gerne. Super schöne Bilder und tolle Themen.
    Hast du Lust das wir uns gegenseitig via GFC folgen? Ich finde das man sich so echt gut
    unterstützen kann. Würde mich riesig freuen. :)

    Deine Sophia xx
    M Y B L O G.
    I N S T A G R A M.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hei ☼

      Lieb von dir, dankeschön.
      Klar können wir uns gegenseitig folgen. Ich finde dass man sich als Blogger gegenseitig unterstützen sollte. Ich komm mal auf deine Seite und folge dir :)

      Viele liebe Grüße, Rainbow ♥

      Löschen
  2. Ich liebe dieses Buch *-* habe es schon 2x gelesen <3
    Bei mir läuft gerade eine Blogvorstellung. Ich würde mich sehr freuen, wenn du daran Teil nimmst :*
    Mach dir noch einen schönen Tag, Liebes!
    <3
    kaariiiibaaaaa.blogspot.de/

    AntwortenLöschen